Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Liste sequenzierter Organismen



Unter sequenzierten Organismen versteht man Lebewesen, von deren Genom die Sequenz der Nukleinbasen (nahezu) vollständig bekannt ist. Teilweise liegen zu den DNA-Sequenzen auch schon vollständige Annotationen und Kartierungen der funktionalen Abschnitte (Gene, etc.) vor.

Mit Hilfe der modernen Techniken der Genomforschung wie der Polymerase-Kettenreaktion (PCR), der Hochdurchsatzsequenzierung und anderer Methoden geben immer mehr Organismen die Gesamtheit ihrer DNA-Sequenz und damit ihrer Gene preis. Man nennt die Ermittlung der Nukleinbasen-Sequenz auch DNA-Sequenzierung oder Genom-Sequenzierung. Seit 1995 wurden bereits mehr als 330 Genome sequenziert und beinah wöchentlich kommen neue hinzu. Inzwischen ist bereits die Sequenzierung von Individuen in Aussicht; die Firma 454 präsentierte im Juni 2007 James Watson seine Genomsequenz. Die Kosten sollen etwa eine Million US-Dollar betragen haben[1]

Besonders aufsehenerregend war die Sequenzierung des menschlichen Genoms im Rahmen des Humangenomprojektes, deren Vollendung im Oktober 2003, nur wenige Monate nach dem 50-jährigen Jubiläum der Strukturaufklärung der DNA durch James Watson und Francis Crick verkündet wurde. Weniger spektakulär, doch keineswegs von weniger Bedeutung war allerdings auch die Sequenzierung anderer Genome, etwa dem des Reis, der Hausmaus oder des Schimpansen. Das erste vollständig sequenzierte Genom stammte von dem bakteriellen Krankheitserreger Haemophilus influenzae.

Den Großteil der sequenzierten Organismen machen bakterielle Mikroorganismen aus, also Archaebakterien und Bakterien inklusive der Cyanobakterien (Blaualgen). Die niederen Eukaryoten (meist pathogene Pilze) sind in dieser Liste selten und Mehrzeller entsprechend noch seltener. Der Grund dafür liegt vor allem in deren enormen Genomgröße im Vergleich zu Prokaryonten und auch in der Bedeutung der Mikroorganismen für die Medizin und die Biotechnik.

Gegenwärtig ist die Sequenzierung von weiteren etwa 900 bakteriellen Genomen und von etwa 550 Eukaryontengenomen in Arbeit. Finanziert werden die Projekte international meistens öffentlich, teilweise jedoch auch durch große Unternehmen der freien Wirtschaft.

Inhaltsverzeichnis

Liste der sequenzierten Organismen

In der folgenden Liste sind die bisher weitgehend vollständig sequenzierten Organismen aufgeführt.

Archaeen

  • Aeropyrum pernix - aus japanischen Thermalquellen
  • Archaeoglobus fulgidus - Schwefel-Archaea
  • Halobacterium spec. - aus Salzseen
  • Haloarcula marismortui - halophil
  • Methanobacterium thermoautotrophicum - Methanproduzierer
  • Methanococcoides burtonii - Methanproduzierer, kältetolerant und aerob; aus dem Ace Lake, Antarktis
  • Methanococcus jannaschii - Methanproduzierer, an Black Smokern der Tiefsee gefunden
  • Methanococcus maripaludis - Methanproduzierer, aus Salzseen in Georgia
  • Methanogenium frigidum - Methanproduzierer, kältetolerant und aerob; aus dem Ace Lake, Antarktis
  • Methanopyrus kandleri - Methanproduzierer, an Black Smokern der Tiefsee gefunden
  • Methanosarcina acetivorans - Methanproduzierer, Acetat u. a. abbauend, aus Ölquellen, Rindermägen u. a.
  • Methanosarcina barkeri - Methanproduzierer, Acetat u. a. abbauend
  • Methanosarcina mazei - Methanproduzierer, Acetat u. a. abbauend
  • Methanosphaera stadtmanae - Methanproduzierer, Bewohner des menschlichen Dickdarms
  • Nanoarchaeum equitans - aus heißen Quellen, Parasit anderer Mikroorganismen
  • Natronomonas pharaonis - aus Natronseen in Ägypten
  • Picrophilus torridus -
  • Pyrobaculum aerophilum - aus heißen Quellen
  • Pyrococcus abyssi - an Black Smokern der Tiefsee gefunden
  • Pyrococcus furiosus - aus heißen Sedimenten auf der Insel Vulcano, Italien von Fiala und Stetter isoliert
  • Pyrococcus horikoshii - an Black Smokern der Tiefsee gefunden
  • Pyrolobus fumarii - an Black Smokern der Tiefsee gefunden
  • Sulfolobus acidocaldarius - aus heißen Quellen
  • Sulfolobus solfataricus - aus heißen Schwefelquellen
  • Sulfolobus tokodaii - aus heißen Schwefelquellen
  • Thermococcus kodakaraensis - thermophil, obligat anaerob, Schwefel-Atmung
  • Thermoplasma acidophilum - wärmeliebend, zellwandlos, sehr säureliebend, reduziert unter anoxischen Bedingungen elementaren Schwefel zu Schwefelwasserstoff
  • Thermoplasma volcanium - wärmeliebend, zellwandlos, sehr säureliebend, reduziert unter anoxischen Bedingungen elementaren Schwefel zu Schwefelwasserstoff

Bakterien

    • Cyanobakterien (veraltete Bezeichnung: "Blaualgen")
    • Anabaena spec. - mehrzellig, Trichom-bildend
    • Gloeobacter violaceus - mit Schleimkapseln
    • Prochlorococcus marinus - Meeresbakterium
    • Synechococcus spec. - im Meer lebend
    • Synechocystis spec. - im Meer lebend
    • Thermosynechococcus elongatus - thermophil

Eukaryoten

Protisten

  • Encephalitozoon cuniculi - Einzeller, Erreger einer schweren Diarrhoe
  • Leishmania infantum
  • Leishmania major - Einzeller, Erreger der kutanen Leishmaniose (Orientbeule)
  • Plasmodium falciparum - Einzeller, Erreger der Malaria
  • Plasmodium yoelii yoelii - Einzeller, Erreger der Malaria bei Nagetieren
  • Tetrahymena thermophilus
  • Thalassiosira pseudonana - marine Kieselalge
  • Trypanosoma brucei
  • Trypanosoma congolense
  • Trypanosoma cruci
  • Trypanosoma vivax
  • Trichomonas vaginalis[2]

Pilze

  • Ashbya gossypii - pathogener Pilz, der Zitrusfrüchte und Baumwolle befällt
  • Aspergillus fumigatus - humanpathogener Schimmelpilz
  • Aspergillus nidulans - Schimmelpilz
  • Candida albicans - humanpathogener Pilz
  • Debaryomyces hansenii - salztoleranter Hefepilz
  • Kluyveromyces lactis - Hefepilz, der potentiell zur Produktion von Medikamenten genutzt werden kann
  • Kluyveromyces waltii - Hefepilz
  • Magnaporthe grisea - Reisbrandpilz
  • Neurospora crassa - Orangefarbener Brotschimmel, Modellorganismus
  • Phanerochaete chrysosporium - Weißfäulepilz
  • Saccharomyces cerevisiae - Bäckerhefe
  • Schizosaccharomyces pombe - Spalthefe
  • Trichoderma reesei - Schimmelpilz
  • Yarrowia lipolytica - wenig bekannter Hefepilz

Pflanzen

Tiere

  • Aedes aegypti - Gelbfiebermücke [3]
  • Anopheles gambiae - Malariamücke
  • Apis mellifera - die Westliche Honigbiene
  • Caenorhabditis briggsae - Fadenwurm
  • Caenorhabditis elegans - Fadenwurm, Modellorganismus
  • Ciona intestinalis - Seescheide
  • Ciona savignyi - Seescheide
  • Danio rerio - Zebrabärbling (Zebrafisch), Modellorganismus
  • Drosophila melanogaster - Taufliege, Modellorganismus
  • Fugu rubripes - Kugelfisch
  • Felis catus - Hauskatze (Rasse: Abessinierkatze)[4]
  • Gallus gallus - Haushuhn
  • Homo sapiens - Mensch
  • Macaca mulatta - Rhesusaffe
  • Monodelphis domestica - Opossum
  • Mus musculus - Hausmaus, Modellorganismus
  • Ornithorhynchus anatinus - Schnabeltier
  • Pan troglodytes - Gemeiner Schimpanse
  • Rattus norvegicus - Wanderratte
  • Strongylocentrotus purpuratus Purpur-Seeigel [5]

Quellenangaben

  1. Co-Discoverer Of DNA Presented With His Own Genome Sequence
  2. http://www.sciencemag.org/cgi/content/short/315/5809/207
  3. Nene V, Wortman JR et al.:Genome Sequence of Aedes aegypti, a Major Arbovirus Vector.Science. 2007 May 17, PMID 17510324
  4. http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/285014.html
  5. Sea Urchin Genome Sequencing Consortium; Sodergren E. et al.The genome of the sea urchin Strongylocentrotus purpuratus. Science. 2006 Nov 10;314(5801):941-52. PMID 17095691
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Liste_sequenzierter_Organismen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.