Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Burkholderia mallei



Burkholderia mallei
Systematik
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Betaproteobacteria
Ordnung: Burkholderiales
Familie: Burkholderiaceae
Gattung: Burkholderia
Art: Burkholderia mallei
Wissenschaftlicher Name
Burkholderia mallei
(Zopf 1885) Yabuuchi et al. 1993

Burkholderia mallei ist ein gramnegatives, bipolares, aerobes Bakterium. Es ist eine Burkholderia-Art, die pathogen für Menschen und Tiere ist und den Rotz verursacht. Der lateinische Name dieser Krankheit, malleus, gab dem Erreger den Namen. Im Gegensatz zu den anderen Arten der Gattung Burkholderia ist B. mallei nicht beweglich. Seine Form ist eine Mischung zwischen Stäbchen und Kugel; es misst 1,5–3 μm in der Länge und 0,5–1 μm im Durchmesser. Es besitzt stumpfe Enden.

B. mallei unterscheidet sich von allen anderen Vertretern der Gattung Burkholderia durch seinen echten Parasitismus.

Das Bakterium ist gegenüber zahlreiche Desinfektionsmittel empfindlich, darunter Benzalkoniumchlorid, Iod, Bleichlorid, Kaliumpermanganat, 1-%-iges Natriumhypochlorit und Ethanol. Die Mikroorganismen werden auch durch Hitze oder UV-Bestrahlung abgetötet. Antibiotika wie Streptomycin, Amikacin, Tetracyclin, Doxycyclin und Sulfathiazol sind zumindest in vitro effektiv.

B. mallei steht ebenso wie B. pseudomallei auf der Liste für potenzielle Biowaffen-Agentien.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Burkholderia_mallei aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.