18.09.2020 - QIAGEN N.V.

QIAGEN übernimmt NeuMoDx Molecular vollständig

QIAGEN erwirbt verbliebene 80,1% der Anteile für 248 Millionen US-Dollar

QIAGEN N.V. gab den Erwerb der verbliebenen 80,1 % der Anteile an NeuMoDx Molecular, Inc., einem Entwickler von Diagnostikinstrumenten, gegen eine Zahlung von 248 Millionen US-Dollar in bar bekannt. Mit der Übernahme komplettiert QIAGEN sein Portfolio an automatisierten molekularen Testlösungen auf Basis der bewährten PCR-Technologie.

Die Transaktion wurde abgeschlossen, nachdem QIAGEN die Freigabe durch die US-amerikanischen Regulierungsbehörden erhalten hat. 2018 hatte QIAGEN 19,9% der Anteile an NeuMoDx erworben und sich dabei gleichzeitig das Recht gesichert, die restlichen Anteile für einen Kaufpreis von 234 Millionen US-Dollar zu übernehmen. Der endgültige Preis für die Übernahme dieser Anteile beinhaltet übliche Kaufpreisanpassungen für Barbestände, Finanzverbindlichkeiten und Transaktionskosten. Gemäß der Vereinbarung von 2018 vertreibt QIAGEN seitdem die Testplattformen NeuMoDx™ 288 und NeuMoDx™ 96  in Europa und anderen Märkten außerhalb der USA.

 „Die automatisierten molekularen Testplattformen von NeuMoDx bieten eine einmalige Kombination aus Geschwindigkeit, Flexibilität, Durchsatz und Benutzerfreundlichkeit für molekulare Diagnostiktests“, so Thierry Bernard, Chief Executive Officer von QIAGEN. „NeuMoDx hat eine einzigartige Plattform entwickelt, die in der Coronavirus-Pandemie ihren unschätzbaren Wert unter Beweis gestellt hat. QIAGEN erweitert damit sein Portfolio an automatisierten Testlösungen und gewinnt einen weiteren Treiber künftigen Wachstums hinzu.“ 

„Die Geräte von NeuMoDx bieten Laboren mit mittlerem bis hohem Durchsatz genau das, was sie brauchen“, ergänzte Bernard. „Labore wünschen sich kompakte Systeme mit jederzeitiger Zugriffsmöglichkeit, schnellen Durchlaufzeiten, voller Automatisierung, und umfassenden Testmenüs. Die vollständige Integration der NeuMoDx-Systeme wird QIAGEN in die Lage versetzen, die Laboranforderungen in nahezu allen Bereichen der molekularen Diagnostik zu erfüllen. Wir freuen uns, auf dem Erfolg von NeuMoDx aufbauen zu können und werden gemeinsam daran arbeiten, unser Produktportfolio sowie den globalen Vertrieb weiter auszubauen.“ 

„Indem wir zu einem Teil von QIAGEN werden, können wir die Erfolge von NeuMoDx auf das nächste Level heben“, so Jeff Williams, Chairman und Chief Executive Officer von NeuMoDx Molecular. „Wir haben ein breites Testportfolio aufgebaut und konnten dank der einzigartigen Kombination aus Geschwindigkeit, Flexibilität, Durchsatz und Benutzerfreundlichkeit unserer Geräte weltweit einen begeisterten Kundenstamm gewinnen. Diese Transaktion unterstreicht die Erfolge des gesamten Teams von NeuMoDx. Wir sind hocherfreut, endlich ein vollwertiger Teil der QIAGEN-Familie zu werden.“

Die schnellen, integrierten PCR-basierten Geräte NeuMoDx™ 288 und NeuMoDx™ 96 bieten in Europa bereits 13 Tests mit CE-IVD-Kennzeichnung für diverse Infektionskrankheiten. Hierzu zählt unter anderem ein eigener COVID-19-Test, der darüber hinaus eine Notfallzulassung von der US-Gesundheitsbehörde FDA erhalten hat und den von der FDA zugelassenen GBS-Test (Streptococcus der Gruppe B) ergänzt. Die Einführung eines neuen Multiplex-Tests für Influenza, das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) und das SARS-CoV-2-Virus ist für das vierte Quartal 2020 geplant.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Qiagen