Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Genentech kooperiert künftig mit Parvus bei Autoimmunerkrankungen

17.05.2019

(dpa-AFX) Die Roche-Tochter Genentech ist eine weltweite Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Parvus Therapeutics eingegangen. Zusammen wollen die Unternehmen neue Navacim-Therapeutika zur Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen (IBD), Autoimmunerkrankungen (ALD) und Zöliakie (CD) entwickeln. Im Rahmen der Vereinbarung ist Parvus laut Mitteilung vom Donnerstag zu Einmal- und Meilensteinzahlungen in Höhe von mehr als 800 Millionen US-Dollar berechtigt.

Wie es weiter heißt, sieht die Vereinbarung vor, dass Parvus die präklinische Entwicklung und die klinische Entwicklung bis Phase-I durchführt. Genentech werde für die klinische Entwicklung ab Phase-II und darüber hinaus verantwortlich sein, einschließlich der globalen Zulassungsanträge und der weltweiten Vermarktung von Produkten.

Navacims sind den Angaben zufolge eine Präzisionsmedizinplattform, die entwickelt wurden, um einen natürlich vorkommenden immunregulierenden Mechanismus des Immunsystems auszulösen, der sich zum Schutz vor Autoimmunerkrankungen entwickelt hat.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Genentech
  • News

    Roche-Tochter Genentech übernimmt US-Biotech-Startup

    (dpa-AFX) Die Roche-Tochter Genentech übernimmt das US-Biotechfirma Jecure. Damit erhält Genentech die vollen Rechte über das präklinische Portfolio mit NLRP3-Hemmern, wie beide Unternehmen am Dienstagabend bekannt gaben. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Das Startup Jecure forscht seit ve ... mehr

    Roche-Tochter Genentech erhält für Zelobraf Priority Review

    (dpa-AFX) Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat der Roche-Tochter Genentech ein beschleunigtes Zulassungsverfahren (Priority Review) für das Mittel Zelobraf (Vemurafenib) zugesprochen. Dabei geht es darum, das Mittel zur Behandlung von Patienten zuzulassen, die an der Erdheim-Chester-Erkrankung ... mehr

    Roche-Tochter Genentech erhält erweiterte US-Zulassung für Lucentis

    (dpa-AFX) Die Roche-Tochter Genentech hat für das Medikament Lucentis von der US-Gesundheitsbehörde FDA eine erweiterte Zulassung erhalten. Die Behörde hat Lucentis auch zur Behandlung von diabetischer Retinopathie zugelassen. Dabei handelt es sich um eine durch Diabetes hervorgerufene Erkr ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.