13.06.2018 - Johnson & Johnson

J&J verkauft LifeScan für gut 2 Milliarden US-Dollar

(dpa-AFX) Der US-Gesundheitskonzern Johnson & Johnson will seinen Ableger LifeScan verkaufen. Man habe ein entsprechendes Angebot der amerikanischen Private-Equity-Firma Platinum Equity in Höhe von 2,1 Milliarden US-Dollar angenommen, teilte J&J am Dienstag nach US-Handelsschluss mit. Lifescan ist ein Anbieter von Diabetes-Tests. Der Verkauf soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Er muss allerdings noch von den Behörden genehmigt werden.

Johnson & Johnson ist als Hersteller von Medizintechnik, Konsumgütern und Pharmazeutika breit aufgestellt und hat im ersten Quartal 2018 einen Umsatz in Höhe von 20 Milliarden Dollar verzeichnet. Nachbörslich reagierte die Aktie von Johnson & Johnson mit verhaltenen Kursverlusten auf die Nachricht von dem Verkauf.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Johnson & Johnson
  • Diabetes-Tests
Mehr über Johnson & Johnson
  • News

    US-Pharmariese wendet Schmerzmittelprozess mit Millionenvergleich ab

    (dpa) Der Pharmakonzern Johnson & Johnson hat einen wichtigen US-Gerichtsprozess um süchtig machende Schmerzmittel durch einen Vergleich abgewendet. Das Unternehmen teilte in der Nacht auf Mittwoch mit, sich mit zwei Bezirken im Bundesstaat Ohio auf Zahlungen von insgesamt 20,4 Millionen Do ... mehr

    Johnson & Johnson kauft Medizintechnik-Anbieter Auris Health

    (dpa-AFX) Der US-Konzern Johnson & Johnson (J&J) will den Medizintechnik-Anbieter Auris Health erwerben. Man habe sich auf einen Kaufpreis von etwa 3,4 Milliarden US-Dollar (3 Mrd Euro) in bar geeinigt, teilte der Pharmazie- und Konsumgüterhersteller am Mittwoch in New Brunswick mit. Zusätz ... mehr

    Babypuder-Klagen belasten Johnson & Johnson

    (dpa) - Klagen wegen angeblicher Krebsgefahren von Produkten wie dem Pflegemittel «Baby Powder» haben die Bilanz des US-Pharma- und Konsumgüterkonzerns Johnson & Johnson (J&J) belastet. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum verdoppelten sich die Rechtskosten im Schlussquartal auf 1,29 Millia ... mehr