Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Evotec und MaRS Innovation: Erstes Projekt in LAB150-BRIDGE identifiziert

Forschungsvorhaben Zielt auf ungedeckten medizinischen Bedarf bei entzündlichen Hautkrankheiten ab

16.02.2018

Evotec AG und MaRS Innovation gaben bekannt, dass im Rahmen der gemeinsamen LAB150-Partnerschaft das erste Projekt identifiziert werden konnte, das nun weiterentwickelt werden soll.

Nach der Unterzeichnung der Vereinbarung im September 2017 haben die Partner nun das erste Projekt dieser akademischen BRIDGE ausgewählt. Ziel des Projekts ist die Entwicklung von Kallikrein-hemmenden Substanzen für die Behandlung der seltenen aber schweren entzündlichen Hauterkrankung „Netherton-Syndrom“ sowie der häufiger auftretenden Krankheit atopische Dermatitis (Neurodermitis). Haut-Kallikreine werden in der oberen Hautschicht exprimiert und stellen eine vielversprechende Zielstruktur dar. Umfangreiche, langjährige Forschung des Labors von Dr. Eleftherios P. Diamandis am Mount Sinai Krankenhaus im Sinai Health System, Toronto, hat nachgewiesen, dass übermäßige Aktivität von Kallikreinen für die Entwicklung einer Hautentzündung von zentraler Bedeutung ist.

Etwa 2-5% der Bevölkerung und etwa 20-30% von Neugeborenen leiden an entzündlichen Hautkrankheiten, die ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Aktuell beschränken sich die Behandlungsmöglichkeiten auf allgemeine Immunsuppressiva (Steroide) oder systemische entzündungshemmende Biologika.

„Es gibt einen deutlichen ungedeckten medizinischen Bedarf für die Entwicklung von neuen Medikamenten, die eine Entzündung vor ihrem vollständigen Ausbruch bekämpfen, insbesondere in der Pädiatrie“, sagt Dr. Ioannis Prassas, einer der Forscher an diesem Projekt, gemeinsam mit Dr. Diamandis und Dr. Antoninus Soosaipillai.

Das Team hat eine Reihe von Wirkstoff-Screenings durchgeführt und so einige sehr vielversprechende neue Kallikrein-Inhibitoren identifiziert.

„Wir freuen uns, bei LAB150 mit renommierten Partnern wie Evotec und MaRS Innovation zusammenzuarbeiten. Die Kombination aus Zugang zu Kapital, Evotecs erstklassiger Wirkstoffforschungsinfrastruktur und MaRS Innovations Erfahrung bei der Kommerzialisierung sind ein Erfolgsrezept“, sagt Dr. Diamandis.

Dr. Rafi Hofstein, President & CEO von MaRS Innovation, sagt: „Wir sind erfreut, dieses Projekt mit LAB150 – einer wichtigen BRIDGE für unsere Mitglieder – voranzutreiben. Das Ergebnis des Projekts aus dem Labor von Dr. Diamandis hat das Potenzial, bahnbrechende Fortschritte für die Gesundheit vieler Kinder zu erreichen, und stellt mit seiner wissenschaftlichen Strahlkraft das erste LAB150-Projekt dar.“

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: „Nach positiven Ergebnissen weiterer Forschungsaktivitäten, die gemeinschaftlich bei Evotec und in Dr. Diamandis‘ Labor durchgeführt werden, ist die Ausgründung eines neuen Unternehmens geplant, um die neuen Therapien aus LAB150 möglichst effizient und effektiv für Patienten zur Verfügung zu stellen.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Evotec
  • News

    Evotec und Celgene erweitern iPSC-Partnerschaft um zusätzliche Zelllinien

    Evotec AG gab bekannt, dass das Unternehmen eine Zahlung von Celgene in Höhe von 6 Mio. $ erhält. Grund hierfür war die Entscheidung von Celgene, der Partnerschaft zusätzliche Zelllinien hinzuzufügen. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankhe ... mehr

    Evotec und Sanofi wollen neuartige Wirkstoffkandidaten aus akademischer Forschung entwickeln

    Evotec AG gab bekannt, dass das Unternehmen gemeinsam mit Sanofi eine Initiative in Form einer neu geschaffenen BRIDGE mit dem Namen LAB031 gestartet hat, um die Entwicklung neuer Wirkstoffe in verschiedenen Therapiebereichen zu beschleunigen. Die BRIDGE LAB031-Kollaboration ermöglicht es E ... mehr

    Evotec und Celgene gehen Partnerschaft im Bereich Proteomik ein

    Evotec AG gab den Beginn einer dritten strategischen Wirkstoffforschungs- und -entwicklungspartnerschaft mit Celgene Corporation im Bereich des gezielten Proteinabbaus bekannt. Im Rahmen dieser Kooperation wird Evotecs Panomics-Plattform eingesetzt, um Zielstrukturen zu identifizieren, die ... mehr

  • Firmen

    Evotec Neurosciences GmbH

    Evotec Neurosciences (ENS) beschäftigt gegenwärtig 26 Mitarbeiter an ihrem Hauptstandort in Hamburg, Deutschland und in ihrem Tochterunternehmen in Zürich, Schweiz. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Arzneistoffe zur besseren Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems z ... mehr

    Evotec AG

    Evotec ist ein führendes Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte generiert. Das Unternehmen ist weltweit tätig und bietet qualitativ hochwertige, unabhäng ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.