Actelion Ltd und Axovan AG schließen Forschungsvertrag

Axovan trägt Fachkenntnisse in Screening und medizinischer Chemie bei - Actelion führt präklinische Charakterisierung und klinische Entwicklung zukünftiger Arzneimittelkandidaten mit neuartiger Wirkungsweise durch

19.06.2003

Actelion Ltd und die in Privatbesitz befindliche Axovan AG gaben heute bekannt, dass sie gemeinsame Forschungsaktivitäten entfalten werden. Die beiden Unternehmen werden sich bei der Kooperation auf die Optimierung und Entwicklung neuer, von Axovan identifizierter Substanzen konzentrieren, die auf G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCRs) im Endothel wirken.

Im Rahmen dieser Vereinbarung erhielt Axovan eine Vorauszahlung in nicht veröffentlichter Höhe. Zusätztlich zur Finanzierung der Forschungs- und Entwicklungsarbeit wird Axovan für erfolgreiche Wirkstoffe Zahlungen beim Erreichen definierter Meilensteine sowie Tantieme erhalten.

Gemäß des Zwei-Jahresvertrages wird Axovan seine Fachkenntnisse in medizinischer Chemie nutzen, um wirksame Substanzen, die mittels einer eigenen GPCR-Screening-Plattform identifiziert wurden, zu optimieren. Actelion wird sein Fachwissen über die Biologie des Gefäßendothels sowie sein umfangreiches Know-how in präklinischer Pharmakologie zur Verfügung stellen. Die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente, die aus diesem gemeinsamen Forschungsvorhaben hervorgehen, übernimmt Actelion.

Das zwischen den Blutgefäßen und dem Blutstrom gelegene Endothel stellt den eigentlichen Forschungsschwerpunkt von Actelion dar. Funktionsstörungen des Endothels sind die Ursache einer Vielzahl unterschiedlicher Erkrankungen. Medikamente, die auf endotheliale Wachstumsfaktoren wirken, besitzen möglicherweise ein therapeutisches Potenzial bei Herz-Kreislauferkrankungen, Entzündungen, Stoffwechselkrankheiten und Krebs. Die Neuartigkeit des Ansatzes sowie der enorme medizinische Bedarf in vielen dieser Indikationen machen das Endothel zu einem sehr attraktiven Ziel in der Arzneimittelforschung.

"Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Actelion. Die Kooperation unterstreicht die hohe Wertigkeit dessen, was Axovan in der Forschung leisten kann. Das Team von Axovan hat bereits gezeigt, dass es in der Lage ist, seine Fachkenntnisse in der Arzneimittelforschung schnell und produktiv in aktive Wirkstoffe umzusetzen. Durch die Vereinbarung mit Actelion, die eine eigene hocheffiziente klinische Entwicklungsabteilung betreiben, wird Axovan zukünftig weiter Wert generieren können", kommentierte Dr. Olivier Valdenaire, Gründer und CEO von Axovan.

Dr. Jean-Paul Clozel, CEO von Actelion erklärte: "Es ist spannend, mit dem Team von Axovan zusammenzuarbeiten, da sie sich ebenso leidenschaftlich mit der Erforschung neuer therapeutischer Ansätze beschäftigen, wie wir. Sie besitzen außergewöhnlich gute Kenntnisse von den frühen Phasen der Arzneimittelforschungsarbeit. Darüber hinaus ergänzen die Rezeptoren, die wir im Rahmen unserer Zusammenarbeit untersuchen wollen, sehr gut Actelion's wachsendes Forschungsportfolio. Unser Ziel ist es, Actelion's zukünftiges Wachstum weiterhin durch Investitionen in unsere eigene Arzmittelforschung sicherzustellen."

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Kampf gegen Krebs: Neueste Entwicklungen und Fortschritte