12.02.2016 - Mylan Inc.

Mylan versucht es nach Perrigo-Pleite mit Brechstange

Meda-Gebot mit 92% Plus

(dpa-AFX)  Der US-Pharmakonzern Mylan packt nach dem gescheiterten Übernahmeversuch in Irland bei seinem nächsten Zielobjekt die Brechstange aus. Dabei handelt es sich um den schwedischen Konkurrenten Meda, wie die Amerikaner am Mittwoch mitteilten.

Mylan bietet 165 Schwedische Kronen je Aktie. Im Vergleich zum Schlusskurs des Papiers vom Mittwoch ist das ein Plus von 92 Prozent. Einen größeren Aufschlag hat bisher noch kein Unternehmen im Pharmasektor bei Übernahmen im Wert von 5 Milliarden US-Dollar oder mehr geboten. Nimmt man das Mehrfache des Gewinns als Maßstab, liegt das Angebot allerdings nur im Mittelfeld.

Die Anleger zeigten sich entsetzt. Im nachbörslichen Handel sackten Mylan-Papiere um knapp neun Prozent ab. Zur schlechten Stimmung dürfte auch das Verfehlen der Gewinnerwartungen des Marktes im abgelaufenen Quartal beigetragen haben.

Die Schulden der Schweden eingerechnet hat das Übernahmeangebot einen Wert von 9,9 Milliarden US-Dollar. Bezahlen will Mylan zu 80 Prozent mit Bargeld, der Rest soll in eigenen Aktien beglichen werden. Der Verwaltungsrat von Meda hat sich einstimmig für die Annahme des Angebot ausgesprochen. Zudem haben bereits zwei Meda-Großaktionäre, die zusammen über eta 30 Prozent der Anteilscheine verfügen, den Verkauf ihrer Aktien an Mylan in Aussicht gestellt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Mylan
  • News

    US-Pharmakonzern Biogen wehrt Patentklage von Mylan ab

    (dpa-AFX) Der US-Pharmakonzern Biogen hat eine Patentklage des Generikaherstellers Mylan abgewehrt. Mylan sei den Beweis schuldig geblieben, dass das Patent für Tecfidera gegen Multiple Sklerose nicht haltbar sei, gab das US-Patentamt am Mittwochabend bekannt. Mylan hatte argumentiert, dass ... mehr

    Pfizer legt Viagra-Geschäft mit Mylan zusammen

    (dpa) Der US-Pharmakonzern Pfizer hat eine Lösung für sein schwächelndes Geschäft mit ehemaligen Verkaufsschlagern gefunden. So sollen frühere Umsatzbringer wie etwa Viagra und der Cholesterinsenker Lipitor in den kleineren Konkurrenten Mylan eingebracht werden. Im Gegenzug soll Pfizer die ... mehr

    Generikahersteller Mylan will wegen Problemen in USA neue Strategie ausloten

    (dpa-AFX) Der Preiswettbewerb unter den Herstellern von Nachahmermedikamenten in den USA beutelt anhaltend auch den Pharmakonzern Mylan. Im zweiten Quartal brachen die Umsätze des Generikaherstellers in Nordamerika um mehr als ein Fünftel ein, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hertfordshir ... mehr

Mehr über Meda