20.10.2022 - anvajo GmbH

Erfolgreiche Series-A für anvajo

Dresdner Health Tech Start-up anvajo erhält 17,7 Mio. EUR, um Point of Care-Diagnostik voranzubringen

Nach dem Motto „Detect diseases early. Truly point of care“ entwickelt anvajo innovative und digitale Lösungen für die Analyse von Flüssigkeiten – mit besonderem Augenmerk auf den Gesundheitsbereich. Mit diesem Geschäftsmodell konnte das Team um Geschäftsführer Dr. Felix Lambrecht insgesamt 17,7 Millionen Euro in einer Series-A-Finanzierungsrunde einsammeln. Angeführt durch das deutsche Pharmazieunternehmen MEDICE Arzneimittel investierten weitere HealthCare Spezialisten wie der US-amerikanische Fond der Johnsonville Ventures sowie die deutschen Diagnostikspezialisten Elber Beteiligungen und Think.Health. Außerdem unterstützte der Bestandsinvestor Die BrückenköpfeX die Runde. Die Gelder sollen genutzt werden, um den Launch in human-medizinischen Märkten zu beschleunigen sowie die bestehenden Point of Care-Produkte des Unternehmens zu stärken.

anvajo – truly point of care

Die initiale Idee des Gründers und CTOs Stefan Fraedrich basierte auf der Frage, warum für die patientennahe Diagnostik besonders in unterversorgten Regionen noch immer eine Vielzahl von unterschiedlichen Geräten notwendig ist. So arbeitet das als Spin-Off der Technischen Universität Dresden gegründete Unternehmen anvajo seit 2016 an einer Plattform-Technologie für die Prävention, das Screening und die Überwachung von Erkrankungen, zunächst einmal mit Fokus auf chronische Nierenerkrankungen.

Als Proof-of-Concept kann anvajo das bereits für die Veterinärmedizin entwickelte vet fluidlab zur Urinmikroskopie und das für die Wissenschaft entwickelte fluidlab R-300 zur Zellzählung und Spektrometrie präsentieren.

Preisgekrönte Technologie

Nicht nur die Investor*innen der Series-A konnte anvajo von dem Ziel, nutzerzentrierte und einfach anzuwendende Labortests für jedermann und überall anzubieten, überzeugen: Das Unternehmen gehörte 2022 auch zu den Award-Anwärtern aus dem Gesundheitsbereich und konnte sich neben einem der begehrten Finalisten-Plätze des health-i Awards (Handelsblatt und Techniker Krankenkasse) auch den ersten Platz der Takeda Innovation Challenge (EIT Health Germany) sichern.

Heute für die Gesundheit von Morgen

anvajo ist angetreten, den Kreis zwischen Patient*innen, Laboren und Mediziner*innen weiter zu schließen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich das Unternehmen mit der Finanzierungsrunde fachkundige Investor*innen ins Boot geholt, um den Zugang zu Versorgung zu erleichtern und Patientensouveränität durch mehr Gesundheitskompetenz zu stärken.

anvajo – Healthtech aus Dresden

Das Dresdner Healthtech-Unternehmen anvajo entwickelt, produziert und vermarket innovative und digitale Lösungen für die Analyse von Flüssigkeiten. Ziel ist es, nutzerzentrierte und einfach anzuwendende Labortests für jedermann und überall anzubieten. Seit 2019 ist anvajos Pionierprodukt, das fluidlab, auf dem Markt und aus vielen Bereichen der Forschung, Zellkulturlaboren sowie der Veterinärmedizin nicht mehr wegzudenken.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Point-of-Care-Diagnostika
  • Point-of-Care-Diagnostik
  • Flüssigkeitsanalytik
Mehr über anvajo