12.05.2022 - QIAGEN N.V.

QIAGEN erwirbt Mehrheitsanteil an Enzym-Hersteller BLIRT S.A.

BLIRT schafft zusätzliche Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten für maßgeschneiderte und standardisierte rekombinante Enzyme sowie molekularbiologische Reagenzien

QIAGEN N.V. gab bekannt, dass das Unternehmen Vereinbarungen über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung von 96% an dem Unternehmen BLIRT S.A., einem in Danzig ansässigen Hersteller von rekombinanten Enzymen für die Life Sciences-Industrie, unterzeichnet hat.

BLIRT entwickelt, produziert und vertreibt maßgeschneiderte und standardisierte Lösungen rund um Proteine und Enzyme sowie molekularbiologische Reagenzien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Proteine und Enzyme, die für die Life Sciences-Industrie und Hersteller von diagnostischen Kits, insbesondere für Anwendungen im Nicht-COVID-Bereich, von besonderer Bedeutung sind. BLIRT wurde 1994 in Danzig, Polen, gegründet, beschäftigt rund 90 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von weniger als 10 Millionen US-Dollar.

„Die Expertise von BLIRT stellt eine hervorragende Ergänzung unserer Kompetenzen dar und schafft zusätzliches Wachstumspotenzial für unser bestehendes Enzym- und Reagenzien-Geschäft“, sagte Thomas Schweins, Senior Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs Life Sciences bei QIAGEN. „Mit BLIRT können wir außerdem unsere geografische Präsenz ausweiten, neue Vertriebskanäle eröffnen, unsere Produktions- und F&E-Kapazitäten erweitern und unsere Lieferketten absichern. Diese Akquisition wird dabei gezielt unser Geschäft mit Probentechnologien und damit einen unserer fünf Wachstumsträger stärken. Darüber hinaus untermauert diese Akquisition sowohl unsere Strategie, einen Fokus auf attraktive Wachstumschancen auf den Märkten für Life Sciences und molekulare Diagnostik zu legen, als auch unseren disziplinierten Ansatz für wertschöpfende Übernahmen.“

„In den letzten Jahren haben wir unser Geschäft intensiv ausgebaut: Wir haben investiert, sind Trends gefolgt und haben neue Märkte gefunden“, sagte Marian Popinigis, CEO von BLIRT S.A. „Dank QIAGEN wird sich das Wachstum von BLIRT nun beschleunigen. Vor allem wird der Umfang der Geschäftstätigkeit zunehmen, und unsere Mitarbeitenden werden von nun an Teil eines globalen Teams sein. Wir haben das Angebot von QIAGEN angenommen, weil es Vorteile für alle Beteiligten schafft - von beiden Unternehmen über Kunden und Distributoren bis hin zu den Mitarbeitenden. Ich bin zuversichtlich, dass wir in den kommenden Jahren positive Synergieeffekte durch die gemeinsamen Aktivitäten von QIAGEN und BLIRT feststellen werden. Dies wird spannende neue Chancen schaffen – für unsere Kunden, die von einem breiteren Angebot profitieren werden, sowie für unsere Mitarbeitenden, denen nun neue Karrierewege offenstehen.“

Im Rahmen der Vereinbarungen hat QIAGEN mehr als 96% der ausstehenden Aktien von BLIRT auf Basis von Transaktionen mit einer Gruppe führender Aktionäre erworben. QIAGEN beabsichtigt, die alleinigen Eigentumsrechte für BLIRT zu erlangen, deren vollständige Konsolidierung nach Abschluss der Transaktion im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen sein soll. Die Übernahme von BLIRT hat dabei keine wesentlichen Auswirkungen auf QIAGENs finanziellen Ausblick für das Gesamtjahr 2022, der am 26. April 2022 veröffentlicht wurde.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Qiagen