21.03.2022 - Triastek Inc.

Triastek und Siemens verkünden strategische Zusammenarbeit zur Beschleunigung der digitalen Transformation in der Pharmaindustrie

Triastek, Inc. und Siemens Ltd. in China haben eine strategische Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um digitale Technologien für die globale Pharmaindustrie bereitzustellen. Die Kombination der branchenführenden 3D-Druck- und digitalen Pharmatechnologien von Triastek und der weltweit führenden Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen von Siemens soll zu innovativen und transformativen Lösungen für die Entwicklung und Herstellung von Arzneimitteln führen.

Aufsichtsbehörden wie die US-amerikanische FDA (Food and Drug Administration), die europäische EMA (European Medicines Agency) und die chinesische NMPA (National Medical Products Administration) haben Pharmaunternehmen ermutigt, ihre Herstellungsprozesse durch die Einführung kontinuierlicher Fertigungsverfahren und digitaler Technologien zu modernisieren. Triastek setzt den Ansatz der kontinuierlichen Fertigung in Verbindung mit fortschrittlichen digitalen Werkzeugen aktiv um, um seine Fertigungsprozesse und Produkte zu rationalisieren und zu verbessern. Die Kombination dieser Innovationen mit der Digitalisierungs- und Automatisierungsexpertise von Siemens wird dem Wunsch der Zulassungsbehörden entsprechen, die Qualitätsprobleme bei pharmazeutischen Produkten zu reduzieren, die Herstellungskosten zu senken und die Verfügbarkeit von hochwertigen Medikamenten für Patienten zu verbessern.

Die Zusammenarbeit zwischen Triastek und Siemens wird ihre jeweiligen technologischen Vorteile, Stärken und Fähigkeiten nutzen, um die Bedürfnisse der pharmazeutischen Industrie zu erfüllen und die Ergebnisse für die Patienten zu verbessern. Triasteks patentrechtlich geschützte pharmazeutische MED® (Melt Extrusion Deposition) 3D-Druck-Plattformtechnologie für Forschung und Entwicklung sowie für die Massenproduktion wird in Verbindung mit den fortschrittlichen Automatisierungs- und Digitaltechnologien von Siemens die Produktforschung und -entwicklung beschleunigen und kontinuierliche Fertigungsansätze, papierlose Produktion, Produktfreigabe in Echtzeit sowie die Wartung von Anlagen und Einrichtungen erleichtern. Es wird erwartet, dass diese Innovationen den Durchsatz der Produktionslinie verbessern und gleichzeitig die höchste Produktqualität erhalten.

Schließlich plant Triastek in Zusammenarbeit mit Siemens die Einrichtung eines intelligenten pharmazeutischen Produktionszentrums, in dem ein virtuelles Labor, eine intelligente Fabrik und digitale Zwillingstechnologien in jeden Aspekt des pharmazeutischen Betriebs integriert werden sollen.

Triastek wurde 2015 gegründet und ist nun in die Phase der Massenproduktion und Geschäftsentwicklung eingetreten. Im Oktober 2021 veröffentlichte Triastek seine Era 2.0 Open Strategy, einen Plan zur Kommerzialisierung seiner proprietären MED® 3D-Drucktechnologie durch die Zusammenarbeit mit globalen Pharmaunternehmen und Zulieferern. Auf der Grundlage seiner offenen Strategie und der Zusammenarbeit bietet Triastek digitale Produktforschung und -entwicklung sowie eine innovative Produktionsplattform, die es Geschäftspartnern ermöglicht, Triastek-Technologien zu nutzen und in ihren Betrieb zu integrieren - von der ersten Medikamentenentwicklung bis zur kommerziellen Produktion.

Dr. Senping Cheng, Gründer und CEO von Triastek, kommentierte die Ankündigung: „Diese strategische Zusammenarbeit hat die Möglichkeiten der pharmazeutischen Digitalisierung erweitert. Die MED® 3D-Drucktechnologie von Triastek stellt eine neue digitale pharmazeutische Technologie dar, die die Grundlage für die digitale Zukunft der Pharmaindustrie bildet. Der MED®-3D-Druck stellt ein neues Paradigma für die Arzneimittelforschung und -entwicklung dar, das von der Produktentwicklung bis zur Markteinführung reicht und gleichzeitig neue Modelle für das Produktions- und Liefermanagement einführt. Triastek wird diese offene Plattform digitalen Technologieanbietern zur Verfügung stellen, um gemeinsam die Pharma 4.0-Initiative voranzutreiben und damit unserer großen Vision zu dienen, die Zukunft der Pharmaindustrie zu verändern."

Jinsong Zhang, Senior Vice President und General Manager der Vertriebsregion Ost für digitale Industrien von Siemens Ltd. in China, äußerte sich ebenfalls zu dieser Partnerschaft: „Die strategische Zusammenarbeit von Siemens mit Triastek ist eine Win-Win-Kooperation zwischen einem führenden Anbieter digitaler Lösungen und einem führenden Unternehmen im Bereich 3D-Druck in der Pharmaindustrie. Siemens verfügt über umfangreiche Erfahrungen im 3D-Druck und ein breites Spektrum an digitalen Lösungen für die Transformation der Fertigung. Ich glaube, dass die Verschmelzung der 3D-Drucktechnologie mit der pharmazeutischen Digitalisierung ein neues Paradigma schafft, das F&E und Produktion vereint und das End-to-End-Modell von der Nachfrage bis zur Lieferung vorantreibt. Die Partnerschaft wird Triastek dabei helfen, die digitale Pharmazie 4.0 voranzutreiben, die letztendlich der Pharmaindustrie weltweit erhebliche Vorteile bringen wird."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Automatisierung
  • Arzneimittelherstellungen
  • Arzneimittelentwicklungen
Mehr über Triastek
  • Firmen

    Triastek Inc.

    Triastek, Inc. ist das weltweit führende Unternehmen für 3D-Druck-Pharmazeutika und der Pionier der neuen Generation digitaler pharmazeutischer Lösungen. Triastek widmet sich dem Aufbau einer brandneuen 3D-Druck-Pharma-Plattform, die das Design von Darreichungsformen, die digitale Entwicklu ... mehr

Mehr über Siemens