21.10.2020 - Merck KGaA

Merck vergibt Förderpreis an Combined Therapeutics für dessen Nukleinsäure-Plattform

Plattform kombiniert mit Virotherapie greift Krebszellen an und schützt gleichzeitig gesundes Gewebe wichtiger Organe

Merck hat Combined Therapeutics Inc. mit Sitz in Cambridge, Massachusetts (USA) als Gewinner seines Advance Biotech Grant Program 2020 in Nordamerika bekannt gegeben. Ausgewählt wurde das Biotech-Unternehmen aufgrund seiner innovativen Nukleinsäure-Plattform, die – kombiniert mit Virotherapie – unter Verwendung eines Lipidnanopartikel-Trägersystems als potenzielle Therapie bei Leberkrebs eingesetzt werden kann.

„Wir helfen Pionieren unter den Biotech-Unternehmen dabei, lebensrettende Arzneimittel schneller auf den Markt zu bringen“, sagte Andrew Bulpin, Leiter Process Solutions im Unternehmensbereich Life Science von Merck. „Mit der Plattform von Combined Therapeutics Inc. steht eine potenzielle Option zur Behandlung von Leberkrebs zur Verfügung – eine Erkrankung, von der -tausende Menschen weltweit jedes Jahr betroffen sind.“

Im Rahmen des Awards erhält Combined Therapeutics Inc. von Merck Sachmittelspenden sowie Beratung in Sachen Downstream-Processing, Formulierung von Hilfsstoffen und Sterilfiltration.

Combined Therapeutics Inc. führt derzeit die präklinische Entwicklung einer Plattform zur Krebstherapie durch, die solide Tumoren angreift und gleichzeitig das gesunde Gewebe wichtiger Organe schützt. Die Virotherapie nutzt einen modifizierten Virus, um Krebszellen gezielt anzugreifen und zu zerstören. Dieser Ansatz führt jedoch in vielen Fällen zu geringfügigem Ansprechen der Patienten und Sicherheitsbedenken, da er nicht sehr zielgerichtet wirkt. Combined Therapeutics will Virotherapien zielgerichteter machen, optimieren und gleichzeitig Off-Target-Effekte verhindern. Werden nur spezifische Zellen angegriffen, verspricht dieser kombinierte Ansatz potenziell eine sichere und wirksame Krebstherapie.

„Die Expertise von Merck bei der Filtration großer Biomoleküle, dem Scale-up und sein umfangreiches Angebot an Hilfsstoffen werden entscheidend dazu beitragen, dieses Projekt in Richtung GMP und klinische Studien voranzutreiben“, sagte Romain Micol, Chief Executive Officer von Combined Therapeutics Inc. „Wir fühlen uns geehrt, als Gewinner des Advance Biotech Grant von Merck ausgewählt worden zu sein und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Merck hat seit 2014 durch sein Advance Biotech Grant Program 28 Biotech-Firmen mit Technologie und Beratung unterstützt. Die Fördermittel kamen Biotech-Unternehmen zugute, die sich mit ihrer Arbeit für Patienten mit Krebserkrankungen, Hirntumoren, Arthrose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen einsetzen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Advance-Biotech-Grant
  • Merck
  • Virotherapien
Mehr über Merck