09.12.2019 - sanofi-aventis Groupe

Sanofi will mit Milliarden-Zukauf in den USA Krebsgeschäft ausbauen

(dpa-AFX) Der französische Pharmakonzern Sanofi will mit dem Kauf des US-Pharmaunternehmens Synthorx sein Krebsgeschäft stärken. Den Aktionären von Synthorx werden 68 US-Dollar je Aktie geboten, wie Sanofi am Montag in Paris mitteilte. Damit werde das US-Unternehmen mit rund 2,5 Milliarden Dollar bewertet. Mit dem Gebot erhalten Synthorx-Anteilseigner einen Aufschlag von 172 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs von Freitag. Das Synthorx-Management unterstützt das Angebot. Die an der Nasdaq gelistete Synthorx entwickelt Gen-Therapien gegen Krebs und Autoimmunkrankheiten.

Sanofi wie auch andere große Pharmafirmen sind mit Zukäufen auf der Suche nach neuen Wachstumsbringern. Dabei kommt es in den vergangenen Jahren auch immer wieder zu Übernahmeschlachten. Sanofi kämpft schon länger in seinem wichtigen Geschäftsfeld Diabetes mit zunehmender Konkurrenz. Sanofi will mit einer neuen Aufstellung gegensteuern.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg stellt Sanofi aktuell sein Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten (Consumer Healthcare) auf den Prüfstand. Zu den möglichen Optionen dürften auch eine Abspaltung sowie eine Fusion gehören.

An diesem Dienstag (10. Dezember) informiert Unternehmenschef Paul Hudson die Investoren über die aktuelle Strategie.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Sanofi-Aventis
  • News

    Pharmakonzern Sanofi will in Europa 1.700 Stellen abbauen

    (dpa) Der französische Pharmakonzern Sanofi will laut einem Agenturbericht in Europa rund 1.700 Stellen abbauen. Auf Frankreich entfallen davon rund 1.000 Jobs, sagte der Präsident von Sanofi France, Olivier Bogillot, der französischen Nachrichtenagentur AFP am Freitag. Das Unternehmen erkl ... mehr

    Sanofi will Großteil seiner Regeneron-Anteile losschlagen

    (dpa-AFX) Der Pharmakonzerne Sanofi will den Großteil seiner Beteiligung am US-Partner Regeneron losschlagen. Der Löwenanteil der 20,6 Prozent schweren Beteiligung solle verkauft werden, teilte das Unternehmen am Montag in Paris mit. Die Beteiligung solle im besten Falle auf rund 400.000 Ak ... mehr

    Corona-Impfstoff: Pharmagigant Sanofi löst in Frankreich Empörung aus

    (dpa) Der Topmanager des Pharmakonzerns Sanofi hat mit Äußerungen über eine mögliche Bevorzugung der USA bei einem künftigen Corona-Impfstoff in Frankreich breite Empörung ausgelöst. Auch Staatschef Emmanuel Macron schaltete sich am Donnerstag in die Debatte ein. Der 42-Jährige setze für ei ... mehr

  • Firmen

    sanofi-aventis Groupe

    Sanofi-Aventis S.A. ist ein, in den Bereichen Onkologie, Herz-Kreislauf und Zentrales Nervensystem tätiges, Pharmaunternehmen. Durch Tochtergesellschaften, Kooperationen oder Joint Venture ist der Konzern in Europa, den USA und in Japan stark vertreten. mehr

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    In Berlin ist die Marketing- und Vertriebszentrale von sanofi-aventis in Deutschland angesiedelt. Hier arbeiten rund 1.900 Mitarbeiter (inkl. Außendienst). Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertreten Rund 17.000 Wissenschaftler und 100.000 M ... mehr

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    Frankfurt ist einer der strategischen Forschungsstandorte, sowie der größte Produktions- und Fertigungsstandort für Wirkstoffe innerhalb der sanofi-aventis Gruppe. Hier arbeiten rund 8.000 Mitarbeiter. Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertre ... mehr