Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

DESY Innovation Village: Einweihung für Start-ups und Gründer

Für Start-ups und Innovationsprojekte aus den Bereichen Life Science, Biotechnologie sowie neue Materialien

26.02.2019

DESY, Marta Mayer

Helmut Dosch, Vorsitzender des DESY-Direktoriums, Oda Keppler, Referatsleiterin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und Arik Willner, CTO bei DESY, enthüllen gemeinsam die Logowand im DESY Innovation Village.

„We Love Innovation“ war das passende Motto, unter dem das DESY Innovation Village am Valentinstag, in Anwesenheit des DESY-Direktoriums und Vertretern des Bundes und der Freien und Hansestadt Hamburg offiziell eingeweiht worden ist. Es bietet den DESY-Start-ups Büroräume, Werkstatt- und Laborfläche. Das DESY Innovation Village hat zurzeit ca. 1000 Quadratmeter Nutzfläche.

Der Einweihung folgte ein offenes Gründer-Kolloquium, wo verschiedene Seminare für junge Unternehmer und Gründungsinteressierte angeboten wurden. Von rechtlichen Fragen über Finanzierungsoptionen bis zum Aufbau eines Unternehmens wurde inhaltlich ein breites Spektrum abgedeckt.

„Das DESY Innovation Village ist eines unser Steckenpferde, um Innovation, neue Ideen und Wissens- und Technologietransfer auf dem Campus nach vorne zu bringen. Es zeigt, dass DESY diese Themen in den letzten Jahren in den Fokus gerückt hat“, sagt Helmut Dosch, Vorsitzender des DESY-Direktoriums. Er fügt hinzu: „Die Eröffnung des DESY Innovation Village ist zudem ein erster Baustein, der den Aspekt Innovation und Transfer in der Gesamtkonzeption für die Science City Bahrenfeld nach vorne bringt.“

Arik Willner, Bevollmächtigter für Innovation und CTO bei DESY, freut sich sehr über die Fertigstellung: „Das DESY Innovation Village ist ein wichtiger Pfeiler unserer Innovationsstrategie, hier zeigt sich die Innovationskraft der Grundlagenforschung. Uns ist es extrem wichtig, dass wir nun ein gutes Arbeitsumfeld für das erfolgreiche Wachstum unserer Start-ups geschaffen haben und das Ökosystem für diese weiter ausbauen und stärken.“

Zusätzlich zum DESY Innovation Village werden in den nächsten Jahren noch zwei weitere Gebäude für Start-ups und Innovationsprojekte entstehen, das Innovationszentrum sowie das Technologie- und Gründerzentrum. Bis zu deren Fertigstellung wird das DESY Innovation Village in erster Linie durch die DESY Start-ups genutzt. Langfristig sollen hier weitere Innovationsaktivitäten bei DESY beheimatet werden, wie Arbeitsgruppen für Validierungsprojekte oder Mitarbeiter in der Vorgründungsphase eigener Unternehmen.

Das geplante Innovationszentrum ist ein Gemeinschaftsprojekt DESYs, der Universität und der Freien und Hansestadt Hamburg, der Baubeginn des Gebäudes an der Luruper Chaussee ist für das Frühjahr 2019 avisiert. Das Technologie- und Gründerzentrum wird von DESY als Bundeseinrichtung konzipiert und wird Neugründungen aus den Bereichen Life Science, Biotechnologie sowie neue Materialien ansprechen. Struktur und Einrichtungen dieser Inkubatoren zielen darauf ab, wissensbasierten Start-ups ein ideales Umfeld in einem naturwissenschaftlich getriebenen Kontext zu bieten, in dessen Setting DESY als Ankerinstitut fungiert.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.