Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Evotec und Galapagos gehen Zusammenarbeit im Bereich Fibrose ein

07.02.2019

Evotec AG und Galapagos NV gaben eine globale Kooperation bekannt, die sich auf die Erforschung neuer Zielstrukturen zur Behandlung von Fibrose und anderer Indikationen fokussiert.

Die Zusammenarbeit betrifft ein Programm, das sich aktuell in der präklinischen Entwicklung als Wirkstoff gegen fibrotische Erkrankungen der Leber und anderer Organe befindet. Die Zielstruktur wurde mit Evotecs proprietären Plattformen für fibrotische Erkrankungen und NASH identifiziert und validiert. Evotec setzte ihre Kapazitäten in den Bereichen Assayentwicklung und Wirkstoffscreening ein, um niedermolekulare Modulatoren gegen eine nicht bekannt gegebene Zielstruktur zu identifizieren.

Im Gegenzug für die globalen Vermarktungsrechte, die Galapagos besitzt, erhält Evotec eine Vorabzahlung und hat Anspruch auf potenzielle Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen. Galapagos ist für die weitere Entwicklung des Programms allein verantwortlich und erhält für die weitere präklinische Entwicklung Zugriff auf spezielle Screening-Formate von Evotec.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: „Wir freuen uns, mit Galapagos an diesem innovativen Projekt in einem Bereich mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf zu arbeiten. Das Team von Galapagos teilt unseren Fokus auf neuartige first-in-class Therapieansätze und wir sind froh, Teil ihres Portfolioaufbaus zu sein.“

„Nach Bekanntgabe der Vereinbarung mit Fibrocor im Januar, ist die heute bekannt gegebene Zusammenarbeit mit Evotec ein weiterer Beleg für unser Engagement, unser Fibrose-Portfolio auszuweiten,“ sagte Dr. Piet Wigerinck, Chief Scientific Officer von Galapagos. „Wir schätzen das wissenschaftliche Knowhow von Evotec sehr und freuen uns deshalb besonders auf die Zusammenarbeit mit ihrem Team.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Fibrose
Mehr über Evotec
  • News

    Evotec und Celgene erweitern iPSC-Partnerschaft um zusätzliche Zelllinien

    Evotec AG gab bekannt, dass das Unternehmen eine Zahlung von Celgene in Höhe von 6 Mio. $ erhält. Grund hierfür war die Entscheidung von Celgene, der Partnerschaft zusätzliche Zelllinien hinzuzufügen. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankhe ... mehr

    Evotec und Sanofi wollen neuartige Wirkstoffkandidaten aus akademischer Forschung entwickeln

    Evotec AG gab bekannt, dass das Unternehmen gemeinsam mit Sanofi eine Initiative in Form einer neu geschaffenen BRIDGE mit dem Namen LAB031 gestartet hat, um die Entwicklung neuer Wirkstoffe in verschiedenen Therapiebereichen zu beschleunigen. Die BRIDGE LAB031-Kollaboration ermöglicht es E ... mehr

    Evotec und Celgene gehen Partnerschaft im Bereich Proteomik ein

    Evotec AG gab den Beginn einer dritten strategischen Wirkstoffforschungs- und -entwicklungspartnerschaft mit Celgene Corporation im Bereich des gezielten Proteinabbaus bekannt. Im Rahmen dieser Kooperation wird Evotecs Panomics-Plattform eingesetzt, um Zielstrukturen zu identifizieren, die ... mehr

  • Firmen

    Evotec Neurosciences GmbH

    Evotec Neurosciences (ENS) beschäftigt gegenwärtig 26 Mitarbeiter an ihrem Hauptstandort in Hamburg, Deutschland und in ihrem Tochterunternehmen in Zürich, Schweiz. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Arzneistoffe zur besseren Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems z ... mehr

    Evotec AG

    Evotec ist ein führendes Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte generiert. Das Unternehmen ist weltweit tätig und bietet qualitativ hochwertige, unabhäng ... mehr

Mehr über Galapagos
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.