Zweiter Herstellungsvertrag zwischen Laureate und Cytheris

31.03.2008

Laureate Pharma, Inc. meldete, dass es einen cGMP-Auftragsherstellungsvertrag mit Cytheris SA, einem in der klinischen Entwicklungsphase tätigen biopharmazeutischen Unternehmen mit Schwerpunkt Erforschung und Entwicklung von neuen Therapieverfahren zur Immunmodulation, abgeschlossen habe. Der Vertrag sieht vor, dass Laureate den führenden Produktkandidaten von Cytheris, Interleukin-7 (IL-7), herstellt. Dabei handelt es sich um ein vollständig glykosyliertes rekombinantes humanes Protein, das ein entscheidender Wachstumsfaktor für die Erholung der T-Lymphozyten des Immunsystems ist. Es soll in den laufenden internationalen klinischen Studien zur Behandlung von HIV, HCV und Krebs zum Einsatz kommen. Die Vertragsbedingungen wurden nicht bekannt gegeben.

Rekombinantes humanes Interleukin-7 (r-hIL-7) ist ein entscheidender Wachstumsfaktor, der der Erholung und Leistungssteigerung der T-Lymphozyten dient. Klinische Untersuchungen, die an über 75 Patienten in Europa, den USA und Kanada durchgeführt wurden, haben Hinweise auf das Potenzial von r-hIL-7 bezüglich der Zunahme und des Schutzes von CD4+- und CD8+-T-Lymphozyten ergeben.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Vis-à-Vis mit UV/VIS