FDA genehmigt klinische Studien mit neuartigem, von italienischen Forschern entwickeltem Wirkstoff gegen Krebs

11.02.2009 - Italien

Nerviano Medical Sciences (NMS) erhielt von der FDA (Food and Drug Administration) die Genehmigung zur Durchführung erster klinischer Studien mit dem neuartigen Antitumor-Wirkstoff. Der Wirkstoff blockiert Cdc7, ein für die unkontrollierte Vermehrung von Krebszellen verantwortliches Protein. Die vorklinischen Ergebnisse zeigen, dass die Hemmung von Cdc7 den Zelltod im Tumor induziert und in experimentellen Tiermodellen das Wachstum verschiedener Krebsarten blockiert.

Die Zulassung durch die FDA macht es jetzt möglich, klinische Studien der Phase I mit Krebspatienten durchzuführen. "Die Nachricht, dass die FDA die klinischen Untersuchungen mit unserem Cdc7-Inhibitor genehmigt hat", erklärte Dr. Francesco Colotta, Vice President Onkologie bei NMS, "ist in erster Linie eine Anerkennung der hervorragenden und innovativen Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Onkologie in Italien. Die Entdeckung dieses neuen Wirkstoffes ist ausschließlich den Anstrengungen unserer Wissenschaftler an der F&E-Einrichtung von NMS in Nerviano zu verdanken. Dank ihrer Fachkompetenz und ihres leidenschaftlichen Engagements werden wir jetzt weltweit die ersten sein, die diesen neuen Antitumor-Mechanismus erkunden."

Originalveröffentlichung: Nature Chemical Biology

Weitere News aus dem Ressort Forschung & Entwicklung

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Kampf gegen Krebs: Neueste Entwicklungen und Fortschritte