Hagens Berman Sobol Shapiro stellt Untersuchungen zu CellCyte an

14.01.2008

Hagens Berman Sobol Shapiro LLP (http://www.hbsslaw.com/cellcyte.htm) kündigte an, dass es derzeit die Geschäftspraktiken von CellCyte nach möglichen Verstössen gegen Wertpapiergesetze untersucht. Das US-Unternehmen, dessen Aktien zu einem beträchtlichen Teil von deutschen Anlegern gehalten werden, wird an der Frankfurter Börse gehandelt.

Die Untersuchung wurde nach einem Kurssturz der CellCyte-Aktien um 55 Prozent eingeleitet, nachdem Nachrichtenberichte ausführlich von vermeintlichen Unstimmigkeiten im Lebenslauf des Geschäftsführers von CellCyte, Gary Reys, gesprochen hatten.

CellCytes Aktienkurs liess nach, nachdem das Unternehmen Änderungen auf der Unternehmenswebsite vorgenommen hatte, die Reys' Angaben betrafen, an der University of Washington studiert zu haben und ein amtlich zugelassener Wirtschaftsprüfer zu sein. Medienberichte stellen ausserdem weitere Angaben in Frage, die Reys hinsichtlich seiner Rolle bei anderen Geschäftsunternehmungen gemacht hatte. Veröffentlichten Medienberichten zufolge wurden die Änderungen aufgrund mehrerer Anrufe von Medien aus Seattle vorgenommen, die die Richtigkeit von Reys Angaben bezweifelt hatten.

Weitere News aus dem Ressort Politik & Gesetze

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Kampf gegen Krebs: Neueste Entwicklungen und Fortschritte