Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Carl Zeiss lizenziert Patente zur digitalen Pathologie von Olympus

17.07.2012

Die Carl Zeiss Microscopy GmbH und Olympus America Inc. CENTER VALLEY, Pa. haben ein nicht exklusives, weltweites Lizenzabkommen zur Nutzung eines umfangreichen Patentportfolios von Olympus im Bereich der digitalen Pathologie und virtuellen Mikroskopie unterzeichnet. Die lizenzierten Patente betreffen Methoden und Geräte zum Erstellen, Speichern und Bereitstellen von virtuellen Mikroskopbildern. Anwender können so hochaufgelöste virtuelle Bilder über das Internet gemeinsam betrachten und nutzen.

„Die Bereitstellung und Nutzung digitaler Daten ist ein wesentlicher Treiber für die Entwicklung moderner Mikroskopie“, sagte Dr. Bernhard Ohnesorge, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter des Geschäftsbereichs Biosciences von Carl Zeiss Microscopy. „Die Integration der Virtual Slide Funktionalität in unsere Forschungsmikroskope wird unseren Kunden höhere Effizienz bieten und es ermöglichen, neue wissenschaftliche Ansätze zu erproben. Insbesondere die Ursachenforschung von heute noch schwer zu behandelnden Krankheiten wird davon profitieren.“

„Digitales Slide-Scanning nimmt in medizinisch-wissenschaftlichen Anwendungen weltweit immer weiter zu”, sagte Brad Burklow, Executive Director Business Development, Scientific Equipment Group, Olympus America Inc. „Olympus hält viele wichtige Patente in diesem Bereich. Für den Fortschritt von Pathologie und medizinischer Forschung glauben wir, dass es wichtig ist, einen breiten Zugang zu diesen Technologien zu ermöglichen. Wir sind zuversichtlich, dass deren Einsatz das Gesundheitswesen rund um die Welt unterstützt.“

Über Details der Vertragsbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Carl Zeiss
  • News

    ZEISS wächst stark mit Innovationen

    Die ZEISS Gruppe schließt die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018/19 (Halbjahresstichtag: 31. März 2019) erfolgreich ab: Der Umsatz stieg um 9 Prozent auf 3,019 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2017/18: 2,773 Mrd. Euro). Davon entfielen 90 Prozent auf Märkte außerhalb von Deutschland. ... mehr

    Finanzvorstandspositionen der Carl Zeiss AG und der Carl Zeiss Meditec AG neu besetzt

    Zum 1. Oktober 2018 übernimmt Dr. Christian Müller (50) die Position des Finanzvorstands (CFO) der Carl Zeiss AG. Er folgt damit auf Thomas Spitzenpfeil (55), der das Unternehmen wie bereits angekündigt verlassen wird. Müller, der seit 2009 CFO der ZEISS Tochtergesellschaft Carl Zeiss Medit ... mehr

    ZEISS: Hochtechnologien treiben Wachstum

    Die ZEISS Gruppe schließt die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2017/18 (Halbjahresstichtag: 31. März 2018) erfolgreich ab: Der Umsatz steigt um 9 Prozent auf 2,773 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2016/17: 2,550 Mrd. Euro), bereinigt um Währungseffekte sogar um 13 Prozent. Auch das Ergeb ... mehr

  • Firmen

    Carl Zeiss Vision GmbH

    Carl Zeiss Vision - die treibende Kraft im globalen Augenoptikmarkt. Für jeden einzelnen unserer Kunden sind die Vorteile der neuen, starken Position von Carl Zeiss Vision deutlich spürbar. Wir sind davon überzeugt, dass Carl Zeiss Vision die Bedürfnisse seiner Kunden wirklich kennt. Nich ... mehr

    Carl Zeiss AG

    Die Carl Zeiss AG ist eine weltweit führende Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie. Die fünf eigenverantwortlich geführten Unternehmensbereiche sind in den Zukunftsmärkten "Medical and Research Solutions", "Industrial Solutions" und "Lifestyle Products" aktiv. Si ... mehr

    Carl Zeiss Jena GmbH

    Carl Zeiss bietet neben Spektralsensoren der MMS und MCS Familie im Bereich von 190-2200 nm auch komplette On-line, At-line und In-Line Spektrometer für Konzentrations-, Farb-, Schichtdickenmessung und für den Pharma und Food Sektor. mehr

Mehr über Olympus
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.