Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

GE Healthcare und Affibody AB kooperieren bei der Entwicklung eines Her2-spezifischen PET-Bildgebungsmittels für Brust- und Magenkrebs

11.06.2012

GE Healthcare hat eine Vereinbarung mit Affibody AB über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines Her2-spezifischen PET-Bildgebungsmittels unterzeichnet. Klinische Studien sollen noch in diesem Jahr eingeleitet werden.

In künftigen klinischen Studien soll der Her2-Status von Patientinnen mit rezidiviertem Brustkrebs ermittelt werden, um festzustellen, ob sich der Her2-Status im Laufe der Zeit ändert. Außerdem soll darin die Therapie von Patientinnen mit metastatischem Brustkrebs, die eine Her2-bekämpfende Therapie erhalten, überwacht werden, und unklare Her2-Testergebnisse sollen klargestellt werden. Sollten die Studien erfolgreich verlaufen, könnte daraus letztendlich eine gezieltere Anti-Her2-Therapie für diejenigen Patientinnen entstehen, die am ehesten davon profitieren würden.

„Durch diese Partnerschaft werden die besten Aspekte mehrerer unterschiedlicher Angebote zusammengebracht - die Marktkenntnis von GE Healthcare im globalen PET-Markt einschließlich industrieller Herstellung und Vermarktung sowie die Expertise von Affibody bei der Erzeugung hoch affiner Bindemittel und erster klinischer Daten“, so Marivi Mendizabal, Forschungsleiterin bei GE Healthcare, Medizinische Diagnostik. „Wir erwarten eine produktive Zusammenarbeit mit führenden Akademikern und der Pharmaindustrie, um dieser Forschung zur Entfaltung ihres vollen Potenzials zu verhelfen.“

„Wir sind sehr froh über die Ausdehnung unserer Beziehung mit GE Healthcare vom präklinischen auf das klinische Umfeld, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Partnerunternehmen“, erklärte David Bejker, CEO von Affibody. „Unsere klinischen Daten, von denen die ersten im Dezember auf dem 34. San Antonio Breast Cancer Symposium vorgelegt wurden, sind das Ergebnis einer kollaborativen Forschung mit führenden Akademikern. Diese Daten legen den Schluss nahe, dass ein auf Her2 abzielendes PET-Bildgebungsmittel vielen Krebspatientinnen zugute kommen könnte.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über GE Healthcare
Mehr über Affibody
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.