12.01.2022 - Debiopharm S.A.

KI-gestützte Arzneimittelforschung reduziert Zeit- und Kostenaufwand und macht Tierversuche überflüssig

Debiopharm beteiligt sich an der 15 Millionen Dollar Finanzierungsrunde der Serie A von VeriSIM Life

Debiopharm, ein Schweizer biopharmazeutisches Unternehmen, gab seine Co-Investition in die 15 Millionen Dollar Finanzierungsrunde der Serie A des in Kalifornien ansässigen Start-ups VeriSIM Life bekannt, um die Entwicklung von Arzneimitteln mit Hilfe von Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) zu beschleunigen. Die computergestützte Plattform von VeriSIM Life reduziert den Zeit- und Kostenaufwand für die Arzneimittelentwicklung und macht Tierversuche überflüssig, die sich in den meisten Fällen nicht auf den Menschen übertragen lassen. Die Co-Investition von Debiopharm in VeriSIM trägt zum Wachstumsplan des Start-ups bei und wird die Ausweitung und den Aufbau von transformativen Partnerschaften mit der Industrie und der akademischen Welt unter Verwendung der ersten virtuellen „Maschine zur Arzneimittelentwicklung“ BIOiSIMTM unterstützen. Die Investition steht im Einklang mit dem Fokus von Debiopharm, in digitale Gesundheitslösungen zu investieren, die die Behandlung von Krebspatienten verbessern, die pharmazeutische Forschung und Entwicklung umgestalten und die Gesundheitsversorgung auf einen stärker patientenorientierten Ansatz umstellen.

Mit der von Morpheus Ventures angeführten Finanzierungsrunde schließt sich der Debiopharm Innovation Fund neuen Investoren an, darunter Colorcon Ventures, sowie den bestehenden Investoren OCA Ventures, Intel Capital, Serra Ventures und Susa Ventures. Das 2017 von Jo Varshney, DVM und PhD, zusammen mit einem funktionsübergreifenden Team aus pharmazeutischen Wissenschaftlern, Software-Ingenieuren und KI/ML- und Simulationsexperten gegründete Start-up bietet eine Reihe von translationalen Lösungen, die auf präklinische und klinische Programme zugeschnitten sind.

„Wir gehen einer Zeit entgegen, in der KI-basierte Technologie eine entscheidende Rolle in der Arzneimittelentwicklung spielen wird. Wir müssen unbedingt die Zeit, die Kosten und die Risiken der Arzneimittelentwicklung reduzieren, um effizienter zu werden - genau das kann BIOiSIMTM nachweislich leisten,“ erklärte Tanja Dowe, CEO des Debiopharm Innovation Fund. „Der Nutzen des Einsatzes dieser KI-basierten Plattform liegt in der potenziellen Verringerung des Bedarfs an Tierversuchen und der Beschleunigung der vorklinischen, translationalen Etappe, was den forschenden Arzneimittelherstellern hilft, schneller auszuwählen, welche Medikamente in der frühen Phase am ehesten den Patienten zugutekommen und ihre Krankheit heilen werden.“

Mehr als 90% der im Tierversuch getesteten Arzneimittel bestehen die klinischen Versuche am Menschen nicht, was zu einer verzögerten Entwicklung und hohen Kosten führt. Die BIOiSIM-Plattform von VeriSIM, die auf KI und maschinellem Lernen (ML) basiert, entlastet F&E-Entscheidungen, indem sie viel früher im Arzneimittelentwicklungsprozess aussagekräftige Erkenntnisse mit beispielloser Genauigkeit und Skalierbarkeit liefert. Die Plattform von VeriSIM löst das jahrzehntealte Problem der Übertragbarkeit in der Phase der Arzneimittelentwicklung und gewährleistet den klinischen Erfolg von Arzneimitteln, die für hochgradig ungedeckte Bedürfnisse bestimmt sind. Mit seiner einzigartigen Plattform verändert VeriSIM die Art und Weise, wie Pharma- und Biotech-Unternehmen die schwierigsten Krankheiten der Menschheit angehen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Serie-A-Finanzierung
  • künstliche Intelligenz
  • Arzneimittelentwicklungen
Mehr über Debiopharm
  • News

    Evotec und Debiopharm gehen Kooperation im Bereich Krebstherapie ein

    Evotec AG gab eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung mit Debiopharm Group™, Lausanne, Schweiz, bekannt. Diese Kooperation zielt auf die Identifizierung und Entwicklung neuer Substanzen ab, die über das Potenzial verfügen, solide Tumore und verschiedene Formen der Leukämie mit genetischen V ... mehr

    Novartis erwirbt Exklusiv-Rechte an Hepatitis-C-Therapie Debio 025

    (dpa-AFX) Der Schweizer Pharma-Konzern Novartis hat von der Debiopharm Group die exklusiven Rechte zur Entwicklung und zum Marketing von Debio 025 (Alisporivir) zur Therapie von Hepatitis C erworben. Das Antivirus befinde sich derzeit in Phase IIb der klinischen Entwicklung und habe das Pot ... mehr

    Develogen und Debiopharm schliessen Lizenzvereinbarung über Myasthenia Gravis Programm

    DeveloGen AG und Debiopharm S.A. gaben den Abschluss einer exklusiven weltweiten Lizenzvereinbarung für DeveloGen's Myasthenia Gravis Programm bekannt. Debiopharm wird PTR-262, ein neuartiges peptidisches Medikament zur Behandlung von Myasthenia Gravis (MG), bis zur Auslizensierung an inter ... mehr

  • Firmen

    Debiopharm S.A.

    Debiopharm entwickelt, produziert und investiert in innovative Therapien und Technologien, die einen hohen unerfüllten medizinischen Bedarf in der Onkologie und bei bakteriellen Infektionen decken. Unser Ziel ist es, Unternehmen mit intelligenten Daten- und digitalen Gesundheitslösungen str ... mehr

Mehr über VeriSIM Life
  • Firmen

    VeriSIM Life

    VeriSIM Life erstellt KI-fähige Biosimulationsmodelle. VeriSIM wird eines der größten Hindernisse bei der Medikamentenentwicklung angehen: Tierversuche für die Medikamentenentwicklung. Tierversuche sind langsam, ethisch fragwürdig und wirken nicht so sehr wie ein Filter: 92% aller Medikamen ... mehr