Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

IQVIA Start-up Award 2019: Finalisten stehen fest

13.09.2019

Die Shortlist des IQVIA Start-up Award 2019 steht fest. Mit dem erstmals zu vergebenden Preis unterstützt IQVIA innovative Geschäftsideen für die Gesundheitsbranche. Beworben hatten sich mehr als 20 überwiegend junge Unternehmen. Den Gewinner erwartet ein individuell zugeschnittenes Servicepaket, bestehend aus IQVIA Dienstleistungen – Daten, Technologie, Beratung - im Wert von 30.000 Euro. Ihm steht damit das umfassende Know-how von IQVIA Experten zur Verfügung, die konkrete Unterstützung bei der Entwicklung seines Projekts leisten. Eine Expertenjury bestimmte 4 Finalisten aus den Bereichen IT und Medizintechnik. Die Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge:

  • IT-Labs GmbH, Nürnberg: entwickelt die Software-Plattform „Alberta“. Die Zielgruppe hierfür bilden Apotheken, Sanitätshäuser und Homecare-Unternehmen, um ihre Prozesse bei der Versorgung chronisch kranker Patienten zu verbessern.
  • iuvas medical GmbH, München: entwickelte die innovative Trinkhilfe sippa, mittels der Menschen mit Schluckstörungen trinken können. Das Herzstück der Erfindung ist eine hochelastische Membran, die dem Abfall des Flüssigkeitspegels entgegenwirkt. Resultierend verbleibt die Flüssigkeit immer am oberen Rand und der Anwender kann mit vorgestreckter Kopfposition, das Kinn in Richtung Brust geneigt, trinken. Dies erhöht die Sicherheit beim Trinken und reduziert die Verschluckungsrate.
  • Living Brain GmbH, Heidelberg: entwickelt eine auf medizinisch-psychologischer Forschung basierende Software zur kognitiven Rehabilitation für Menschen, die aufgrund unterschiedlicher neurologischer Erkrankungen an kognitiven Beeinträchtigungen leiden und nutzt hierfür virtuelle Realität.
  • Novapace GbR, Darmstadt: entwickelt eine smarte Einlegesohle für Parkinson-Patienten, die durch Gangtraining im Alltag Autonomie und höhere Lebensqualität ermöglicht.

Die Präsentationen der Endrundenteilnehmer zu ihren Innovationen sowie die Prämierung des Siegers nach einem Voting durch das Publikum finden im Rahmen der IQVIA Jahrestagung am 18. September 2019 statt, die unter dem Motto „From Concept to Market: Solutions to drive healthcare forward“ steht. Dabei geht es um tragfähige Zukunftslösungen für das Gesundheitswesen in Zeiten des digitalen Wandels, hoher Innovationskraft bei Forschung und Entwicklung zu neuen Diagnostika und Therapeutika und der Herausforderung, eine hochwertige Versorgung bei begrenzten Budgets umzusetzen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über IQVIA
  • News

    IQVIA Start-up Award 2019: Gewinner steht fest

    Im Rahmen der IQIVIA Jahrestagung 2019 wurde der Gewinner des IQVIA Start-up Award gekürt. Mit dem erstmalig vergebenen Preis fördert IQVIA innovative Geschäftsideen für die Gesundheitsbranche. Von 24 qualifizierten Bewerbungen wählte eine Fachjury 4 Unternehmen in die Endrunde. Diese stell ... mehr

    IQVIA ruft Start-up Award ins Leben

    Am 2. Mai 2019 startete die Bewerbungsphase für den erstmals zu vergebenden IQVIA Start-up Award. Die Idee dahinter: Ambitionierte Talente, Start-ups und Jungunternehmen stellen ihre innovativen Geschäftsideen für die Gesundheitsbranche vor. Der Bandbreite der Projekte sind dabei kaum inhal ... mehr

    Ausgaben für Arzneien gegen seltene Erkrankungen gestiegen

    Seit Inkrafttreten der europäischen Orphan Drug-Verordnung im Jahr 2000 wurden deutlich mehr Arzneimittel gegen seltene Erkrankungen auf den Markt gebracht als davor. Analysen von IMS Health ergeben, dass sich die Ausgaben für Medikamente zur Behandlung seltener Erkrankungen im Einjahreszei ... mehr

  • Firmen

    IQVIA Commercial GmbH & Co. OHG

    IQVIA, entstanden durch den Zusammenschluss der Unternehmen IMS Health und Quintiles, ist ein führender, globaler Anbieter von Informationen, innovativen Technologielösungen, Commercial Outsourcing Solutions und Consulting Services für den Gesundheitsmarkt sowie von Dienstleistungen im Bere ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.