15.11.2018 - Novartis International AG

Novartis will sich offenbar komplett von Sandoz trennen

(dpa-AFX) Bei Novartis geht das Großreinemachen offenbar weiter: Laut einem Bericht des "Tagesanzeigers" plant der Konzern nun auch noch die Abspaltung der Generikasparte Sandoz. Das habe Konzernchef Vas Narasimhan an einem Investorentreffen vergangene Woche gesagt. Erst im Sommer hatte Novartis den Spin-Off der Augensparte beschlossen. Wie das Blatt unter Berufung auf Teilnehmer schreibt, plant der Konzern die Generikasparte Sandoz in den kommenden zwei Jahren in eine eigenständige Sparte umzubauen. Für diese würden dann alle strategischen Optionen geprüft.

Die Aussage über die strategischen Optionen wiederum würde von Mitarbeitern und Analysten so übersetzt, dass Novartis die Abspaltung der Sparte vorbereite. "Sandoz wird abgespalten, das ist die informelle Information, die wir bekommen", zitiert das Blatt einen Arbeitnehmervertreter. Eine Analystin interpretiert die Ankündigung ähnlich, wie aus dem Bericht hervorgeht.

Der Konzern selbst habe dem Blatt gegenüber die Pläne nicht dementiert. Auf die Frage, ob eine Ausgliederung Sandoz nebst allfälligem Verkauf geplant sei, habe der Konzern folgendes Statement abgegeben: "Unser Ziel ist es, Sandoz in einen fokussierten und agilen globalen Marktführer für differenzierte, patentfreie Medikamente zu verwandeln." Weiter hab darin gestanden: "Auf diese Weise werden wir weiterhin ein enges Alignment zur Novartis-Strategie sicherstellen, ein fokussiertes Arzneimittelunternehmen zu werden, das sich auf Bereiche mit echtem unerfülltem medizinischem Bedarf konzentriert, und zwar von Markt zu Markt."

Die Sparte steht schon seit längerem unter Druck. Grund ist der anhaltende Preisdruck bei Nachahmermedikamenten. Zuletzt hatte Novartis im September beschlossen, sich von Teilen seines Generika-Portfolios in den USA zu trennen. So veräußert die US-Tochter insbesondere ihr US-Dermatologiegeschäft sowie das Portfolio mit Generika-Tabletten an die indische Aurobindo Pharma.

Nur wenige Monate zuvor hatte Novartis mitgeteilt, sich nun endgültig von der Augensparte Alcon über einen Spin-Off zu trennen. Im Laufe des ersten Halbjahres soll die Sparte als eigenständiges Unternehmen in der Schweiz und den USA notiert sein. Strategisch würden Abspaltungspläne für die Generikasparte in die Vision des seit Februar amtierenden Konzernchefs passen. Wiederholt hat er erklärt, den Pharmakonzern auf innovative Medikamente fokussieren zu wollen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Novartis
  • News

    CureVac und Novartis unterzeichnen initiale Vereinbarung für Covid-19 Impfstoffherstellung

    CureVac N.V. und Novartis gaben bekannt, dass sie eine initiale Vereinbarung zur Herstellung des COVID-19-Impfstoffkandidaten von CureVac, CVnCoV, unterzeichnet haben. Die Vorbereitungen für den Produktionsstart, für den Technologietransfer und die Testläufe haben bereits begonnen. Auf Grun ... mehr

    Novartis will Produktionsstandort in Marburg an BioNTech veräußern

    Novartis hat bekanntgegeben, die Produktionsstätte für biotechnologische Substanzen in Marburg an das Unternehmen BioNTech SE, Mainz veräußern zu wollen. Ein entsprechender Vertrag wurde von beiden Parteien unterzeichnet. Die Zustimmung der zuständigen Behörden steht noch aus. Der Abschluss ... mehr

    Novartis investitiert mehr als EUR 150 Millionen in Penicillin-Produktion in Kundl

    Novartis und ihre Generika-Division Sandoz freuen sich, Pläne für ein gemeinsames Investitionsvorhaben mit der österreichischen Bundesregierung anzukündigen, um die integrierte Herstellung von Antibiotika in Europa langfristig zu stärken. Konkret sollen in einem Schulterschluss mehr als EUR ... mehr

  • Firmen

    Novartis Austria GmbH

    Als international führendes, pharmazeutisches Unternehmen kennen wir unsere gesellschaftliche Verpflichtung. Wir sehen unsere Rolle ganzheitlich. Wir achten auf den verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen und sind stets bemüht, auch die langfristigen Folgen unserer Innovationen richt ... mehr

    Novartis Deutschland GmbH

    Novartis ist das einzige Unternehmen, das sowohl bei patentgeschützten Medikamenten als auch bei Generika eine Führungsposition einnimmt, Novartis stärkt gezielt sein Medikamen-tenportfolio, das auf strategische Wachstumsbereiche für innovative Arzneimittel, qualitativ hochwertige und koste ... mehr

    Novartis Pharma GmbH

    Lebensfreude und Leistungsfähigkeit hängen entscheidend von unserem körperlichen Wohlbefinden ab. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, über die Beteiligten im Gesundheitssystem den Patienten ein breites Angebot an innovativen, wirksamen und sicheren Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung z ... mehr

  • Verbände

    Novartis Research Foundation

    mehr

Mehr über Sandoz
  • News

    Novartis investitiert mehr als EUR 150 Millionen in Penicillin-Produktion in Kundl

    Novartis und ihre Generika-Division Sandoz freuen sich, Pläne für ein gemeinsames Investitionsvorhaben mit der österreichischen Bundesregierung anzukündigen, um die integrierte Herstellung von Antibiotika in Europa langfristig zu stärken. Konkret sollen in einem Schulterschluss mehr als EUR ... mehr

    Novartis-Tochter Sandoz schließt Partnerschaft

    (dpa-AFX) Die Novartis-Tochter Sandoz wird künftig mit dem US-Unternehmen EirGenix in der Krebsforschung zusammenarbeiten. Beide Firmen wollen ein Biosimilar weiterentwickeln, das derzeit in bereits weit fortgeschrittenen Studien getestet wird. Dabei geht es um ein biotechnologisch hergeste ... mehr

    Novartis-Sprecher: Keine Abspaltung von Generikasparte Sandoz

    (dpa-AFX) Novartis will seine Nachahmersparte Sandoz entgegen anderslautender Medienberichte nicht abspalten. Der Konzern erwäge einen solchen Schritt nicht, sagte ein Sprecher am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Wir haben über einen Umbau gesprochen, nicht über ein ... mehr

  • Firmen

    Sandoz Biopharmaceuticals and Oncology Injectables

    Wir nehmen als international bedeutendes Unternehmen einen Spitzenplatz in der österreichischen Pharmaindustrie ein. Gemeinsam mit unseren Partnern sehen wir uns der Gesundheit verpflichtet und bieten * Arzneispezialitäten auf höchstem Niveau im Bereich Neurologie, Onkologie und Immun ... mehr