Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

BASF Plant Science und VIB intensivieren Zusammenarbeit

Entdeckung von ertragssteigernden Genen für Mais und Reis als Ziel

04.09.2008

BASF Plant Science und VIB (das Flämische Institut für Biotechnologie) haben einen umfassenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. Im Vordergrund steht die Entdeckung von genetischen Mechanismen, die Erträge von Pflanzen steigern und ihre Toleranz gegenüber widrigen Umweltbedingungen wie Kälte und Trockenheit verbessern.

Mitfinanziert wird das unterzeichnete Projekt von IWT, dem Institut zur Förderung von Innovationen durch Wissenschaft und Technik in Flandern.

Das neue Kooperationsprojekt nutzt das Know-how von 60 Forschern des VIB und der Universität Gent. Sie analysieren funktional und rechnerisch die genetischen Netzwerke, die bei Pflanzen für Ertragssteigerungen und Stresstoleranz verantwortlich sind. Forscher bei CropDesign nutzen dann ein Screening-Verfahren, um die Auswirkungen einer genetischen Veränderung auf Pflanzenwachstum und Ertrag zu bestimmen. Die Dauer des Kooperationsprojekts wurde zunächst auf drei Jahre festgelegt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Flanders Institute for Biotechnology
Mehr über CropDesign
Mehr über BASF
Mehr über Universiteit Gent
  • News

    Alarm! Wie verletzte Pflanzenzellen ihre Nachbarn warnen

    Alle Organismen können verletzt werden. Aber was passiert eigentlich, wenn eine Pflanze verletzt wird? Wie kann sie heilen und Infektionen vermeiden? Über die Mechanismen der Wundreaktion bei Pflanzen berichtet ein internationales Forschungsteam von der Universität Basel und der Universität ... mehr

    Sex oder Tod – wie sich eine Kieselalge vor dem Kollaps rettet

    Kieselalgen vermehren sich meistens durch asexuelle Zellteilung. Ab und an wird dies durch kurze Episoden sexueller Reproduktion unterbrochen. Dabei spielen Pheromone eine wichtige Rolle, wie ein deutsch-belgisches Team jetzt nachweisen konnte. Kieselalgen haben harte mineralische Schalen, ... mehr

    DESY-Röntgenquelle enthüllt Angriffsmechanismus von Herpesvirus

    Ein internationales Forscherteam hat mit Hilfe der DESY-Röntgenlichtquelle DORIS III eine wichtige Waffe eines weit verbreiteten Herpesvirus entschlüsselt. Die Untersuchung zeigt, wie das Epstein-Barr-Virus mit einem molekularen Köder die Alarmkette der körpereigenen Immunabwehr lahmlegt. D ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.