Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Medikament zur Verjüngung von Muskelzellen entwickelt

Ältere Menschen sollen sich fitter, schneller und stärker fühlen

18.02.2019

The University of Texas Medical Branch at Galveston

Kletternder Mann

Forscher von der University of Texas Medical Branch in Galveston haben ein vielversprechendes Medikament entwickelt, das nachweislich Muskelgröße, Kraft und Stoffwechselzustand bei älteren Mäusen signifikant erhöht, so eine Studie.

Mit zunehmendem Alter verliert unser Körper zunehmend die Fähigkeit, degenerierende Skelettmuskeln zu reparieren und wieder aufzubauen. Ab etwa 35 Jahren nehmen Muskelmasse, Kraft und Funktion mit zunehmendem Alter kontinuierlich ab. Dies kann die Fähigkeit älterer Erwachsener, ein vollwertiges und unabhängiges Leben zu führen, dramatisch einschränken.

"Wir haben ein Protein in Muskelstammzellen identifiziert, das für ihre altersbedingte Dysfunktion verantwortlich zu sein scheint, und dann ein niedermolekulares Medikament entwickelt, das die Wirkung dieses Proteins begrenzt", sagte Senior-Autor Stanley Watowich, UTMB Associate Professor an der Abteilung für Biochemie und Molekularbiologie. "Indem wir Muskelstammzellen in einen jugendlichen Zustand zurückversetzten, konnten wir sie verjüngen, so dass sie Muskelgewebe effektiver reparieren konnten."

In der Studie wurden ältere Mäuse mit einer Muskelverletzung entweder mit dem Medikament oder einem Placebo behandelt. Nach sieben Tagen der medikamentösen Behandlung fanden die Forscher heraus, dass die älteren Mäuse, die das Medikament erhielten, mehr funktionsfähige Muskelstammzellen hatten, die den verletzten Muskel aktiv reparierten. In der behandelten Gruppe verdoppelte sich die Muskelfasergröße, und die Muskelkraft stieg um 70 Prozent im Vergleich zur Placebogruppe. Darüber hinaus war die Blutchemie der mit Medikamenten behandelten und unbehandelten Mäuse ähnlich, was darauf hindeutet, dass keine unerwünschten Arzneimittelwirkungen auftraten.

Erwachsene über 65 Jahre sind in vielen Ländern das am schnellsten wachsende Segment der Bevölkerung. In den nächsten zehn Jahren wird die ältere Bevölkerung in den USA um 40 Prozent zunehmen, und die Kosten für ihre Gesundheitsversorgung werden sich voraussichtlich verdoppeln, was mehr als die Hälfte aller Gesundheitsausgaben in den USA ausmacht. Ein Großteil dieser Ausgaben wird zur Behandlung von Gesundheitsproblemen im Zusammenhang mit dem Muskelabbau verwendet, einschließlich Hüftfrakturen, Stürzen und Herzerkrankungen.

"Es gibt derzeit keine Behandlungsmöglichkeiten, um eine altersbedingte Muskeldegeneration zu verzögern, zu stoppen oder rückgängig zu machen", sagt Senior-Autor Harshini Neelakantan, UTMB-Forschungswissenschaftler in der Abteilung für Biochemie und Molekularbiologie. "Diese ersten Ergebnisse unterstützen die Entwicklung einer innovativen medikamentösen Behandlung, die das Potenzial hat, älteren Menschen zu helfen, fitter, schneller und stärker zu werden und ihnen so ein aktiveres und unabhängigeres Leben zu ermöglichen."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über University of Texas at Galveston
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.