23.07.2014 - biosaxony

biosaxony wird Mitglied im go-cluster-Programm des BMWi

Die Bewerbung biosaxonys um die Aufnahme ins go-cluster-Programm der Bundesregierung war erfolgreich. Im Juni 2014 wurde biosaxony in die Riege der exzellent vernetzten nationalen Innovationscluster aufgenommen.

Um besonders leistungsfähige Innovationscluster zu schaffen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Programm go-cluster ins Leben gerufen. Die Aufnahme ist an die Erfüllung mehrerer Qualitätskriterien geknüpft. Hierzu gehören zum Beispiel die Zusammensetzung des Clusters, die Qualität des Clustermanagements, Aktivitäten und angebotene Services sowie die Sichtbarkeit und Wirkung des Clusters. Wer es in das go-cluster-Programm schafft, kann daher mit Recht von sich behaupten, sich in die Riege der deutschlandweiten Spitzencluster eingereiht zu haben.

André Hofmann, Geschäftsführer von biosaxony, ist von der positiven Wirkung der Aufnahme in go-cluster überzeugt: „Dies ist ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung von biosaxony. Die nationale und internationale Präsenz des sächsischen Life-Sciences-Clusters wird erhöht und von der nun folgenden Qualitätsbewertung auf europäischer Ebene erhoffen wir uns viele Anregungen und Verbesserungsvorschläge.“ Außerdem können sich go-cluster-Mitglieder im Rahmen eines eigenen Förderprogramms um anteilige Fördermittel für neue Clusterservices bewerben. „Diese Chance wollen wir nutzen, um mit Hilfe der Förderung neue Aktivitäten für unsere Mitglieder zu etablieren“, so Hofmann. Denn vor allem die Mitglieder von biosaxony sollen von der erfolgreichen Netzwerkarbeit in dem nun exzellenten nationalen Innovationscluster profitieren.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • biosaxony
  • Bundesministerium f…
Mehr über biosaxony
  • News

    biosaxony gründet Sektion Medizintechnik

    Als Weiterführung des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten „Aktionsplans Medizintechnik“ hat biosaxony nun ein Folgeprojekt ins Leben gerufen. Im biosaxony-Netzwerk wird zukünftig eine Sektion Medizintechnik aufgebaut werden. Das Vorhaben wird vom Freistaat Sa ... mehr

    Sachsens Biotech-Branche über gemeinsame Zukunftsstrategie stärken

    Seit der im Jahr 2000 gestarteten Biotech-Offensive des Freistaats hat sich Sachsen zu einem vitalen Standort der Biotechnologie und Lebenswissenschaften entwickelt. Die sächsische Biotechnologie-Branche zeichnet sich durch eine beachtliche internationale Bekanntheit und Wettbewerbsfähigkei ... mehr

    Biotechnologieverbände Brasiliens und des Freistaates Sachsen initiieren Kooperation

    Der brasilianische Biotechnologieverband „BrBIOTEC“ und der Biotechnologie/Life Sciences - Verband des Freistaates Sachsen „biosaxony“ haben die Aufnahme einer engen Zusammenarbeit beschlossen. Am Rande des Staatsbesuches von Bundespräsident Christian Wulff in Brasilien unterzeichneten Prof ... mehr

  • Firmen

    biosaxony

    biosaxony - ein starkes und lebendiges Netzwerk – Politik, Finanzwelt, Technologieplattformen und Industrie gehören dazu – engagiert sich für biotechnologisch orientierte Forschungseinrichtungen und Unternehmen: Sie finden in Sachsen einen Standort mitten in Europa mit exzellenter Infrastru ... mehr

  • Verbände

    biosaxony

    biosaxony - ein starkes und lebendiges Netzwerk – Politik, Finanzwelt, Technologieplattformen und Industrie gehören dazu – engagiert sich für biotechnologisch orientierte Forschungseinrichtungen und Unternehmen: Sie finden in Sachsen einen Standort mitten in Europa mit exzellenter Infrastru ... mehr

Mehr über Bundesministerium für Wirtschaft und Energie