Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

evitria eröffnet neue Zentrale in Skandinavien

12.11.2019

Die evitria AG gibt die Eröffnung ihrer neuen Hauptverwaltung in Dänemark bekannt, um die wachsende Nachfrage skandinavischer Unternehmen besser bedienen zu können. Das nordische Büro von evitria wird von Simon Asbjørn Larsen, PhD Director, Client Relations, geleitet.

Dr. Larsen spezialisierte sich während seines Doktorats an der Universität Aarhus, Dänemark, auf die rekombinante Antikörpertechnologie. Seitdem hat er seinen wissenschaftlichen Hintergrund mit kommerziellen Funktionen im Bereich der Antikörperforschung verknüpft und sich auf die Beschleunigung der Antikörperforschung und -forschung mit Partnern in Pharmaunternehmen, CROs und Forschungseinrichtungen konzentriert.

evitria mit Sitz in Schlieren, Zürich (Schweiz), ist spezialisiert auf die CHO-basierte transiente Expression von rekombinanten Antikörpern (einschließlich bispezifischer und Fusionsantikörper) zu Forschungszwecken.

Hinweis: Dieser Artikel wurde mit einem Computersystem ohne menschlichen Eingriff übersetzt. LUMITOS bietet diese automatischen Übersetzungen an, um eine größere Bandbreite an aktuellen Nachrichten zu präsentieren. Da dieser Artikel mit automatischer Übersetzung übersetzt wurde, ist es möglich, dass er Fehler im Vokabular, in der Syntax oder in der Grammatik enthält. Den ursprünglichen Artikel in Englisch finden Sie hier.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.