25.03.2002 -

Arcturus führt auf der Analytica ein System für die zellspezifische Genexpressionanalyse ein

PixCell® II Laser Capture-Mikrodissektion verwendet fortschrittliche Technologie

Arcturus, Anbieter von Systemen für "Mikrogenomics", wird auf der Analytica erstmals ein integriertes System für die zellspezifische Genexpression ausstellen, das sich die PixCell® II Laser Capture Microdissection (LCM)-Technologie zunutze macht.

Das Unternehmen hat sich mit dem PixCell II LCM-System einen Ruf in der Forschung aufgebaut. Dieses System verwendet einen Niedrigenergie Infrarotlaser, der auf einem inversen Mikroskop installiert ist, um aus Gewebeschnitten aus dem Zellverband Zellen zu isolieren. Die LCM-Technologie wurde nun mit Reagenzien Kits und diversen Einmalprodukten kombiniert und damit eine komplette Plattform geschaffen, die Forscher verwenden können, um Nukleinsäuren aus den mit der LCM gewonnenen Zellen zu extrahieren und ausreichend RNA für die Hybridisierung auf Microarrays herzustellen.

Auf der Ausstellung wird das komplette System für die zellspezifische Genexpression zu sehen sein. Das System besteht aus PixCell II LCM, CapSure(TM) HS LCM Caps für die Trennung und Abhebung der Zellen von der Probe, HistoGene(TM) LCM Slide Preparation Kits für die schnelle Anfärbung dünner Gewebeschnitte für die LCM, PicoPure(TM) RNA Isolation Kits, um eine hohe RNA - Ausbeute aus wenigen Zellen zu erhalten, sowie RiboAmp RNA Amplification Kits zur Vervielfältigung kleinster Mengen zellulärer RNA für die Durchführung der Analyse der Genexpression mit Hilfe von Microarrays. Weitere Detailinformationen erhalten Sie auf der Ausstellung in Halle B3 Stand 130 oder besuchen Sie unsere Webseite www.arctur.com.