Eurofins bringt den ersten Multiallergen-Screeningtest heraus

07.10.2003

Eurofins hat den ersten Test entwickelt, der 8 Lebensmittel-Allergene gleichzeitig nachweist und damit diese Analytik für die Routineanwendung erschwinglich macht. Eurofins ist auch das erste Labor, das unter dem Namen Aller-Gene© die Komplettanalytik für sämtliche 12 Stoffgruppen auf der sogenannten Allergenhitliste der EU anbietet.

Eine stetig wachsende Zahl von Lebensmittelallergikern ist besorgt, bei Produkten auf Inhaltsstoffe zu stoßen, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Kürzlich hat der Rat und das Parlament der Europäischen Union eine Änderung der EU-Richtlinien zur Lebensmittelkennzeichnung verabschiedet. Gemäß des gemeinsamen Standpunkts N° 16/2003 des EU-Rates zur Änderung der Kennzeichnungsvorschrift 2000/13/EG müssen all diejenigen, in der sogenannten EU Allergen-Hitliste (Anhang IIIa der neuen Richtlinie) zusammengefassten Substanzen gekennzeichnet werden, die zur Produktion von Lebensmitteln benutzt werden und noch im Fertigprodukt vorhanden sind. Die Kennzeichnungspflicht soll auf Schwellenwerte begrenzt werden, die nach dem aktuellen Stand der Forschung noch eine allergische Reaktion hervorrufen können. Die neue Richtlinie wird Ende 2003 veröffentlicht und muss danach von den Mitgliedsländern innerhalb eines Jahres in nationales Recht umgesetzt werden. Wenn die Implementierung problemlos verläuft, werden die Konsumenten das konkrete Ergebnis der Richtlinienänderung im Jahr 2005 in den Regalen der Einzelhändler sehen.

Die EU Allergen-Hitliste (2000/13/EG Annex IIIa) umfasst zur Zeit die folgenden Stoffe und daraus abgeleitete Produkte: Gluten aus Weizen, Gerste und Roggen, Krebstiere, Eier, Fisch, Erdnüsse, Sojabohnen, Milch und Molkereiprodukte inkl. Laktose (Milchzucker), Baumnüsse (Haselnuss, Paranuss, Cashewnuss, Walnuss, Mandeln), Sesam, Senf, Sellerie und das Pseudoallergen Sulfit.

Um die neuen Gesetzesvorschriften zu erfüllen, benötigt die Lebensmittelindustrie die analytischen Verfahren zum Nachweis und zur Quantifizierung dieser Allergene. Bis jetzt benutzen die meisten Testprogramme entweder nur immunologische Analyseverfahren, wie ELISA, oder eine PCR-Methode. Werden die ELISA- oder PCR-Verfahren auf eine dafür jeweils ungeeignete Matrix angewendet, kann dies leicht zu falschen Ergebnissen führen. Komplexe Lebensmittel wie Schokolade, Fett, Öle etc. sind eine zusätzliche Herausforderung und machen spezielle Probenvorbereitungen zur Extraktion des Allergens erforderlich. Deshalb war es bisher nicht möglich, alle Stoffe auf der Hitliste innerhalb eines Testprogramms nachzuweisen.

Mit Aller-Gene© (Allergene Proteine - Genetischer Sequenzen des allergenen Organismus) löst Eurofins diese analytische Herausforderung. Aller-Gene© ist das erste komplette Testprogramm, das alle Stoffe in Lebensmitteln auf der EU Allergen-Hitliste nachweisen kann, die Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten auslösen können. Aller-Gene© basiert auf immunologischen (auf Antikörper basierende ELISA), molekularbiologischen (Vervielfältigung der Erbsubstanz DNA durch PCR), chemischen und enzymatischen Testverfahren und kombiniert die Analyse von Proteinen, DNA, anorganischem Sulfit und Laktose.

Eurofins hat stark in die Verbesserung bereits bestehender und in die Entwicklung neuer Methoden für eine große Anzahl schwieriger Matrizes investiert. Aller-Gene© verwendet die besten und empfindlichsten Systeme, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind. Eurofins hat diese Systeme für eine breite Palette von Lebensmitteln validiert, darunter Schokolade, Milch, Frühstücks-Zerealien, Biskuits, etc. Mittels Aller-Gene© können selbst wenige Milligramm Allergene in einem Kilogramm Lebensmittel nachgewiesen werden. Da zur Auslösung einer allergischen Reaktion allgemein Mengen im Milligramm-Bereich erforderlich sind, reichen ELISA-Test oftmals aus, um eine bestmögliche Sicherheit der Lebensmittel zu gewährleisten.

Für die Fälle, in denen immunologische Testverfahren nicht geeignet sind, nutzt Aller-Gene© die PCR-Methode. Diese äußerst empfindliche Methode weist den Allergen produzierenden Organismus durch Vervielfältigung seiner spezifischen Erbsubstanz nach. Zwar wird das Allergen dabei nicht direkt nachgewiesen, aber dafür wird das allergene Potential des Lebensmittels über die Anwesenheit der Erbsubstanz einer bestimmten Spezies angezeigt. Eurofins nutzt diesen äußerst spezifischen und empfindlichen Test zur eindeutigen Identifizierung der meisten Organismen, von denen Allergene zu erwarten sind.

Eurofins führt jetzt den ersten Multi-Allergen-Screeningtest ein, der eine neue Generation von Allergennachweismethoden darstellt. Dieser Test basiert auf einer von Eurofins eigens entwickelten Technologie und weist gleichzeitig 8 Pflanzenarten nach, von denen allergene Wirkungen bzw. Unverträglichen ausgehen. Der Test eignet sich gleichermaßen zur Analyse von Roh- und Fertigprodukten. Dies beinhaltet eine Vielzahl von komplexen Matrizes wie Babynahrung, Biskuits, Zerealien und Brot. Abhängig von der Lebensmittelmatrix konnten mit diesem Test Spuren von Erdnuss (6 ppm) und Gluten (= 15 ppm) nachgewiesen werden, was die ausgezeichnete Empfindlichkeit dieser PCR-Methode unterstreicht. Mit dem Test wird somit der Nachweis von allen für die Allergenauslösung relevanten Pflanzenarten bei sehr niedrigen Nachweisgrenzen ermöglicht. Mittels der Kombination von Screening und einer Reihe sorgfältig ausgewählter Einzeltest kann Eurofins nun die Analyse sämtlicher allergener und Unverträglichkeiten auslösender Stoffe auf der EU Allergen-Hitliste zu erschwinglichen Kosten anbieten und ermöglicht damit das Allergen-Screening in der Routineanwendung.

"Mit Aller-Gene© erfüllen wir die Nachfrage der Industrie und des Konsumenten nach größtmöglicher Lebensmittelsicherheit", sagt Dr. Bert Pöpping, Direktor der Molekularbiologie- und Immunologie-Abteilung der Eurofins-Gruppe. "Kein anderes Analyselabor verfügt über vergleichbare Erfahrungen bei der Empfehlung und Durchführung der am besten für den Allergienachweis geeigneten Methodik. Die Durchführung all unserer Tests erfolgt nach ISO 17025 zertifizierten Qualitätssystemen. Dies ist ein Qualitätsstandard, den die meisten anderen Labore nicht für beide Methoden, sowohl für ELISA als auch für PCR, gleichzeitig aufweisen können.

Mit Aller-Gene© Consult bietet Eurofins darüber hinaus maßgeschneiderte Beratung für die Implementierung der besten Manufacturing Praxis an, die das Risiko von Verschleppungen allergener Stoffe in einer Produktionslinie zu vermeiden helfen. Dafür wurden spezielle HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points) Konzepte entwickelt, mit deren Hilfe Allergene vermieden und analytische Kontrollmaßnahmen in die kritischen Stellen des Produktionsprozesses integriert werden können.

Weitere News aus dem Ressort Forschung & Entwicklung

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Kampf gegen Krebs: Neueste Entwicklungen und Fortschritte

Verwandte Inhalte finden Sie in den Themenwelten

Themenwelt Antikörper

Antikörper sind spezialisierte Moleküle unseres Immunsystems, die gezielt Krankheitserreger oder körperfremde Substanzen erkennen und neutralisieren können. Die Antikörperforschung in Biotech und Pharma hat dieses natürliche Abwehrpotenzial erkannt und arbeitet intensiv daran, es therapeutisch nutzbar zu machen. Von monoklonalen Antikörpern, die gegen Krebs oder Autoimmunerkrankungen eingesetzt werden, bis hin zu Antikörper-Drug-Konjugaten, die Medikamente gezielt zu Krankheitszellen transportieren – die Möglichkeiten sind enorm.

Themenwelt anzeigen
Themenwelt Antikörper

Themenwelt Antikörper

Antikörper sind spezialisierte Moleküle unseres Immunsystems, die gezielt Krankheitserreger oder körperfremde Substanzen erkennen und neutralisieren können. Die Antikörperforschung in Biotech und Pharma hat dieses natürliche Abwehrpotenzial erkannt und arbeitet intensiv daran, es therapeutisch nutzbar zu machen. Von monoklonalen Antikörpern, die gegen Krebs oder Autoimmunerkrankungen eingesetzt werden, bis hin zu Antikörper-Drug-Konjugaten, die Medikamente gezielt zu Krankheitszellen transportieren – die Möglichkeiten sind enorm.