20.10.2017 - Merck KGaA

Merck vom Science-Magazin als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Unternehmen belegt in der Umfrage den 4. Platz unter den weltweit besten Arbeitgebern

Merck hat bekannt gegeben, dass es von der unabhängig geprüften internationalen Fachzeitschrift Science auf Rang 4 der weltweit besten Arbeitgeber der Biotech- und Pharmabranche gewählt wurde. Merck wurde damit zum vierten Mal in Folge unter die 20 besten Arbeitgeber in der Healthcare- und Life-Science-Branche gewählt. Das Unternehmen verbesserte sich damit von Rang 11 im Jahr 2016 auf den nun vierten Platz – das beste Ergebnis, das Merck jemals in diesem Ranking erzielt hat.

„Wissenschaft und Technologie stehen für Merck im Mittelpunkt unseres Handelns. Im globalen Wettstreit um Talente und Experten gibt diese hervorragende Platzierung im wichtigen Science Ranking eine gute Orientierung für mögliche Kandidaten. Als renommierter Arbeitgeber bietet Merck Forschern und Entwicklern ein exzellentes Umfeld für ihr Schaffen“, sagte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck.

Im Rahmen der diesjährigen Umfrage der Fachzeitschrift Science und seiner Karriereausgabe Science Careers wurden Angestellte in der Biotech-, Biopharma- und Pharmabranche befragt. Ziel war es, die 20 besten Arbeitgeber in den jeweiligen Branchen sowie die Eigenschaften zu ermitteln, die sie antreiben. Die Teilnehmer der Internetumfrage wurden gebeten, Unternehmen anhand von 23 Kriterien, darunter Finanzkraft, Anpassungsfähigkeit an den Wandel und Forschungsumfeld zu bewerten.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Merck
Mehr über Science International / AAAS
  • News

    Die spannendsten Wissenschaftsnachrichten des Jahres 2017

    (dpa) Das Top-Wissenschaftsereignis 2017 fand schon vor 130 Millionen Jahren statt: Die im Sommer von Tausenden Astrophysikern beobachtete Verschmelzung zweier Neutronensterne am Rande einer fernen Galaxie kürte das US-Journal «Science» zum Durchbruch des Jahres. Aber auch biomedizinische F ... mehr

    Was wird 2017 spannend in der Wissenschaft?

    (dpa) Embryonen im Labor, Zika-Impfstoffe und die Suche nach einem neunten Planeten in unserem Sonnensystem haben nach Einschätzung des US-Fachjournals «Science» das Zeug zum Wissenschaftsaufreger 2017. Um was geht es dabei genau? Embryonen in Nährlösung Mit ihrem Experiment, menschliche Em ... mehr

    Die zehn wichtigsten Entdeckungen 2016

    (dpa) Das Fachmagazin Science hat die zehn wichtigsten wissenschaftlichen Durchbrüche des ausklingenden Jahres gekürt. Ein Überblick:  Im Februar gab das US-Observatorium Ligo die Entdeckung von Gravitationswellen von zwei verschmelzenden Schwarzen Löchern bekannt. Bereits vor einem Jahrhu ... mehr

  • Fachpublikationen

    Random number generators go public

    On 10 July, researchers in Chile will unveil an online public random number service. Later in July, the U.S. National Institute of Standards and Technology (NIST) will launch its Randomness Beacon as a permanent service, upgrading a pilot program that began in 2013. Brazil, too, is planning ... mehr

    When the cure kills—CBD limits biodiversity research

    The Convention on Biological Diversity (CBD) commits its 196 nation parties to conserve biological diversity, use its components sustainably, and share fairly and equitably the benefits from the utilization of genetic resources. The last of these objectives was further codified in the Conve ... mehr

    See-through solar cells could power offices

    Solar windows turn some of the light shining through into electricity. They've been on the market for years. But many of these windows absorb some visible light, leaving them with a reddish or brownish hue, a trait frowned on by architects. Now, new versions are on the way that absorb invis ... mehr