21.11.2014 - Themis Bioscience GmbH

Fortschritt im Kampf gegen Chikungunya

Ein prophylaktisch wirkender Impfstoffkandidat gegen Chikungunya-Fieber induziert neutralisierende Antikörper, ist sicher und wird gut vertragen – das bestätigen die endgültigen Ergebnisse einer klinischen Studie der Phase 1, die nun auf zwei internationalen Konferenzen präsentiert wurden. Der Impfstoffkandidat wurde im Rahmen einer F&E-Kooperation zwischen Themis Bioscience GmbH und dem Institut Pasteur (Paris) entwickelt und beruht auf einer Vektortechnologie für Masernimpfungen (Themaxyn®-Plattform). Im Lichte der guten Studienergebnisse kamen beide Partner überein, ihre Zusammenarbeit zu erweitern.

Themis Bioscience GmbH (Themis) erhielt die endgültigen Ergebnisse einer klinischen Studie der Phase 1 ihres prophylaktischen Impfstoffkandidaten gegen Chikungunyafieber. Die Studie wurde an 42 Probanden am Department für Klinische Pharmakologie des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien durchgeführt und bestätigt frühere Zwischenergebnisse: Nicht nur wurde der Impfstoffkandidat gut vertragen und war sicher, sondern er erzielte auch die gewünschte Immunantwort in Form von neutralisierenden Antikörpern in allen Probanden, die den Impfstoff erhielten. Dabei war diese Immunantwort eindeutig Dosis-abhängig und sogar die geringste Impfdosis erwies sich als wirksam.

Zu dem Erfolg dieser klinischen Studie meint der CEO und Gründer von Themis, Dr. Erich Tauber: "Wir konnten bestätigen, dass unser Chikungunya-Impfstoffkandidat sicher ist, gut vertragen wird und die gewünschte Immunantwort hervorruft. Die aktuell sich ausbreitende Chikungunya-Epidemie ist nun für uns Anlass, den Impfstoff so rasch wie möglich verfügbar zu machen. Zusätzlich werden wir unsere bereits erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Institut Pasteur verstärken."

Hinter dem jetzt erreichten Erfolg der klinischen Studien steckt eine Vektorplattform für Masernimpfungen. Diese wurde unter Verwendung eines gebräuchlichen, kommerziell verfügbaren Masernimpfstoffes als Vektor am Institut Pasteur entwickelt. Gene, die für spezielle Antigene des Chikungunya-Viruses codieren, wurden in das Genom des Masernimpfstoffes eingebaut, der diese Gene in die Zellen der Geimpften transportiert und so eine Immunantwort gegen das Chikungunya-Virus erzielt.

Die Erfolge der Phase I-Studie bestätigen nun diese grundlegende Technologie in Hinblick auf die klinischen und regulatorischen Ansprüche sowie die Anforderungen an eine kostengünstige Großproduktion. All dies ist ein signifikanter Vorteil für die Entwicklung einer Impfung gegen epidemische Infektionskrankheiten. Der vielversprechende Vektor wird zukünftig auch die Grundlage der erweiterten Zusammenarbeit zwischen Themis und dem Institut Pasteur sein, die eine weitere Entwicklung von Impfstoffen gegen zahlreiche Infektionskrankheiten zum Ziel hat. Für diese Zusammenarbeit stellt die überragende Exzellenz des weltbekannten und geschichtsträchtigen Institut Pasteur in Forschung, Diagnose und Bekämpfung von Infektionskrankheiten einen enorm wertvollen Beitrag dar. 

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Themis Bioscience
  • Institut Pasteur
Mehr über Themis Bioscience
  • News

    Wiener Impfstoff-Start-up wird von US-Pharmariese übernommen

    Themis und MSD (ein Unternehmen von Merck & Co., Inc.), gaben den Abschluss eines definitiven Vertrag zur Übernahme bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung wird MSD mittels einer Tochtergesellschaft das private Unternehmen Themis übernehmen. Themis hat eine breitgefächerte Pipeline von Impfstof ... mehr

    Zika-Virus: Erste Impfstudie mit rekombinanten Lebendimpfstoff gestartet

    Die Wiener Themis Bioscience gab den Beginn der weltweit ersten klinischen Studie mit einem abgeschwächten rekombinanten Lebendimpfstoff gegen Zika-Virusinfektionen mit freiwilligen Teilnehmern bekannt. Der Impfstoffkandidat basiert dabei auf einer bewährten Vektortechnologie, der ein Maser ... mehr

    Wiener Impfstoffentwickler erhält Finanzspritze

    Themis Bioscience gab den erfolgreichen Abschluss einer 10 Mio. EUR schweren Finanzierungsrunde B bekannt. Schwerpunktmäßig wird das Unternehmen das neue Kapital in eine laufende Phase 2-Studie seines Lead Products, einem Impfstoff gegen Chikungunya, investieren. Weitere Investitionen sind ... mehr

  • Firmen

    Themis Bioscience GmbH

    Themis hat eine hochentwickelte Impfstoff-Plattform und -Pipeline entwickelt, die auf einem fortgeschrittenen Verständnis der Mechanismen des Immunsystems basiert. Ursprünglich auf die Prävention von Infektionskrankheiten ausgerichtet, hat das Unternehmen die Schnelligkeit und das Potenzial ... mehr

Mehr über Institut Pasteur