24.01.2022 - Merck KGaA

Merck vergibt Advance-Biotech-Förderpreis in Nordamerika an Elevian

Rekombinantes Protein hat das Potenzial die Erholung nach einem ischämischen oder hämorrhagischen Schlaganfall zu beschleunigen

Merck hat bekannt gegeben, dass Elevian das Advance Biotech Grant Program 2021 in Nordamerika gewonnen hat. Das Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Allston, Massachusetts, USA, erhielt den Förderpreis für sein innovatives rekombinantes Protein, das das Potenzial hat, die Erholung nach einem ischämischen oder hämorrhagischen Schlaganfall zu beschleunigen.

„Schlaganfälle sind die weltweit zweithäufigste Todesursache“, sagte Andrew Bulpin, Leiter Process Solutions im Unternehmensbereich Life Science von Merck. „Gerne unterstützen wir Elevian bei der Herstellung und dem Scale-up seiner Therapie, mit der die Erholung von Schlaganfallpatienten unterstützt und verbessert werden könnte.“

Im Rahmen des Förderpreises erhält Elevian Sachleistungen in Form von Produkten aus dem Portfolio des Unternehmensbereichs Life Science, einschließlich der Expressionsplattform CHOZN® für die Selektion und das Scale-up, sowie Beratungsleistungen zur Unterstützung bei der Entwicklung von Upstream-Prozessen und Schulungen durch Technik-Experten des Emprove®-Teams und des M Lab™ Collaboration Centers.

Elevian arbeitet an der Entwicklung des rekombinanten Wachstumsdifferenzierungsfaktors 11 (rGDF11), um die Erholung nach einem Schlaganfall zu verbessern. In präklinischen Modellen förderte rGDF11 sowohl bei ischämischem als auch hämorrhagischem Schlaganfall die Erholung und Regeneration von Funktionen. Zudem wurde in präklinischen Modellen verschiedener altersbedingter Erkrankungen wie Stoffwechselstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurodegenerative sowie entzündliche Erkrankungen gezeigt, dass rGDF11 die Erholung und Regeneration fördert. Anfang 2023 sollen klinische Phase-I-Studien gestartet werden.

„Wir fühlen uns geehrt, als Gewinner des Advance-Biotech-Förderpreises ausgewählt worden zu sein“, sagte Dr. Mark Allen, CEO von Elevian. „Das umfassende Produktportfolio von Merck in Kombination mit seinem Know-how bei der Prozessentwicklung und Zulassung werden uns entscheidend dabei unterstützen, den Produktionsmaßstab für diese potenziell lebensverbessernde Therapie zu erweitern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Seit 2014 hat Merck im Rahmen seines Advance Biotech Grant Program 39 Biotechnologieunternehmen mit Technologien und Beratungsleistungen unterstützt. Die Förderpreise helfen Biotechnologieunternehmen bei dem Ziel, das Leben von Menschen mit Krebserkrankungen, Hirntumoren, Osteoarthrose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verbessern.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Advance-Biotech-Grant
  • Förderpreise
  • rekombinante Proteine
Mehr über Merck
Mehr über Elevian
  • Firmen

    Elevian, Inc.

    Bei Elevian entwickeln wir neue Medikamente, die die Genesung und Regeneration fördern. Unser führendes Programm ist ein rekombinantes Protein für die Behandlung von Schlaganfällen in den Tagen nach dem Ereignis, für die es derzeit keine brauchbaren Behandlungen gibt. Durch die Förderung d ... mehr