23.11.2022 - Amphasys AG

10 Jahre Amphasys: eine nachhaltige Zukunft auf einzelnen Zellen aufbauen

Vor einem Jahrzehnt betrat eines der innovativsten Schweizer Start-up-Unternehmen den Markt: Amphasys revolutionierte mit seiner innovativen Lösung die Einzelzellanalyse und in der Folge die Pflanzenzüchtung und Saatgutproduktion. Heute ermöglicht die patentierte "Lab-on-Chip"-Mikrotechnologie die Analyse einer Vielzahl unterschiedlicher Zellen und bestimmt deren Anzahl, Größe, Form und Lebensfähigkeit. Dazu gehören neben Pollenzellen auch Bakterien, Hefen, Algen, Säugetier- und Humanzellen.

Die Entwicklung der Einzelzellanalyse hat zu einigen bahnbrechenden Entdeckungen in den Bereichen Biotechnologie und Biomedizin geführt und die Art und Weise revolutioniert, wie ungelöste Fragen in der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung gelöst werden. Die etablierten Methoden erforderten jedoch teure und schwere Geräte oder langwierige Probenvorbereitungen und Messungen - Faktoren, die die Anwendungen in der Regel auf eine anspruchsvolle Laborumgebung beschränken.

Mit dem Ziel, offene Forschungsfragen zu beantworten und von der Leistungsfähigkeit der Einzelzellanalyse in allen Anwendungsbereichen zu profitieren, hat Amphasys eine innovative, portable und einfach zu bedienende Technologie entwickelt, die sowohl für die anspruchsvolle Forschung im Labor als auch für die Anwendung auf dem Feld oder im Gewächshaus geeignet ist.

Bis heute sind die Flexibilität in der Anwendung und die markerfreie Zellanalysemethode, die dieses innovative Unternehmen anbietet, auf dem Gebiet der mikrofluidischen Einzelzellanalyse unübertroffen.

"Vom ersten Moment an war mir klar, dass dies in vielerlei Hinsicht - vor allem in der Landwirtschaft - ein Wendepunkt sein könnte. Und die Lebensmittelproduktion ist derzeit eine der größten Herausforderungen, die wir als Menschheit bewältigen müssen." - THOMAS BERGEN; Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender, Amphasys AG; Mitbegründer und CEO, getAbstract

Während die Hauptanstrengungen des Unternehmens nach wie vor darauf ausgerichtet sind, die Analysemethode auf dem Gebiet der Pollenanwendungen für die Pflanzenproduktion einem breiten Markt verfügbar zu machen. Die Vorteile dieser markerfreien Zellanalysemethode haben Amphasys motiviert, diese Technologie nun auch in anderen Bereichen der Biotechnologie, Biopharmazie oder Lebensmittelherstellung verfügbar zu machen.

"Wir befinden uns jetzt in einem Stadium, in dem unsere komplexe Technologie ausgereift ist. Vor zehn Jahren war es mehr als ein Konzept, aber es war immer noch eine neue Technologie, für die wir die richtigen Anwendungen gesucht haben. Diesen Bedarf haben wir identifiziert und unsere Technologie zuverlässig und skalierbar gemacht. Derzeit befinden wir uns in der Testphase sehr interessanter Anwendungen, wie z. B. Bakterienanalyse, Fermentation, Zellanalyse in Bioreaktoren, Zellkulturüberwachung und andere; aber unsere Zukunft hängt definitiv auch von Partnerschaften und neuen Ideen ab." - Dr. MARCO DI BERARDINO; Mitbegründer und Technologievorstand, Amphasys AG

Die Technologie wird derzeit in 40 verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten eingesetzt, was für ein kleines Unternehmen mit 20 Mitarbeitern eine beachtliche Zahl ist. Die Vision von Amphasys ist es, durch die Schaffung eines nachhaltig operierenden Unternehmens und der Verbreitung modernster Analysemethoden die Welt für künftige Generationen zu verbessern.

"Wir glauben, dass Zellen der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme sind, mit denen wir derzeit konfrontiert sind. Unsere Aufgabe ist es, diese Technologie zu fördern, weiter zu innovieren, die Instrumente kleiner, zugänglicher und mobiler zu machen, damit sie überall und jederzeit eingesetzt werden können. Und wir sind mit diesem Erfolg nicht allein. Unsere Mitarbeiter, unsere Investoren, unsere Kunden und unsere Partner haben uns geholfen, dorthin zu kommen, wo wir jetzt sind, und wir werden uns auch in Zukunft auf sie alle verlassen. " - Dr. MARCEL OTTIGER; Mitbegründer und CEO, Amphasys AG

Fakten, Hintergründe, Dossiers