23.04.2021 - Evonik Industries AG

Produktions-Start in Rekordzeit: Evonik liefert erste Lipide aus deutscher Produktion an BioNTech

Verfügbarkeit von COVID-19-Impfstoff wird deutlich erhöht

Evonik beschleunigt die Produktion des COVID-19-Impfstoffs von Pfizer-BioNTech durch die Lieferung einer wichtigen Komponente. Monate früher als geplant liefert Evonik die dringend benötigten Lipide für den mRNA-basierten Impfstoff an BioNTech. In nur acht Wochen hatten Spezialisten am Standort Hanau die Lipid-Produktion aufgebaut, die die hohen Qualitätsanforderungen erfüllt. Zunächst war der Lieferstart für Mitte des Jahres vorgesehen.

„Die Produktion in dieser Geschwindigkeit aufzubauen, ist eine großartige Leistung“, sagt Evonik-Chef Christian Kullmann. „Mit einer Steigerung der Lipid-Produktion in Deutschland lässt sich auch die Herstellung größerer Mengen des Impfstoffs weiter beschleunigen. So leisten wir einen gesellschaftlichen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie.“

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit BioNTech stellt Evonik zwei verschiedene Lipide für den Covid-19- Impfstoff von Pfizer-BioNTech her. Zusammen mit weiteren Lipiden verkapseln sie sich zu einem Lipidnanopartikel (LNP), der eine Schutzhülle um die mRNA bildet, um sie sicher in die Zelle zu transportieren. Dort wird die mRNA dann freigesetzt, damit der Impfstoff seine Wirkung entfalten kann.

„Es handelt sich um eine komplexe Produktion, die nur wenige in der Welt beherrschen“, sagt Dr. Thomas Riermeier, Leiter des Geschäftsgebiets Health Care bei Evonik. „Wir zeigen damit einmal mehr, dass Evonik ein starker und verlässlicher Partner für die pharmazeutische Industrie ist, und zwar weit über Covid-19 hinaus.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Lipide
  • mRNA-Impfstoffe
  • Impfstoffproduktion
Mehr über Evonik
Mehr über BioNTech
  • News

    Novartis unterzeichnet neuen Deal mit Biontech für Corona-Impfstoff

    (dpa-AFX) Der Pharmakonzern Novartis und das Biotechunternehmen Biontech haben eine neue Produktionsvereinbarung geschlossen. Wie Novartis mitteilte, werde man die Abfüllung und Fertigstellung des mRNA-basierten Corona-Impfstoffs von Pfizer-Biontech ausweiten. Zu diesem Zweck werde Novartis ... mehr

    Katalin Karikó, Özlem Türeci und Uğur Şahin erhalten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis 2022

    Katalin Karikó, die Özlem Türeci und Uğur Şahin haben eine Technologieplattform etabliert, die in Teilbereichen der Medizin einen Paradigmenwechsel einleiten dürfte – von einer externen Applikation von Impfantigenen oder therapeutisch wirksamen Proteinen hin zu deren interner Produktion in ... mehr

    Biontech mit mRNA-Technik im Rennen um Zukunftspreis

    (dpa) Es war bei den ersten Unternehmen, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt brachten. Das Mainzer Unternehmen Biontech, das mit dem US-Pharmariesen Pfizer einen mRNA-Impfstoff entwickelt hat, ist einer von drei Kandidaten für den Deutschen Zukunftspreis 2021. Die beiden ... mehr

  • Firmen

    BioNTech SE

    * Die BioNTech AG ist ein privates Mainzer Unternehmen, welches neue biopharmazeutische Technologien zur Entwicklung von hochpotenten, gut verträglichen Krebsimmuntherapien und Krebsdiagnostika einsetzt * Zielsetzung ist die Schaffung neuer und Erweiterung existierender Märkte durch Ent ... mehr