Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Roche verlängert Offerte für Spark-Übernahme erneut

22.11.2019

(dpa-AFX) Roche geht bei der geplanten Übernahme des US-Genspezialisten Spark Therapeutics erneut in die Verlängerung. Wie der Pharmakonzern am Freitag mitteilt, wird die Übernahmeofferte nun bis zum 10. Dezember verlängert. Ursprünglich wäre die Frist am Montag, 25. November abgelaufen. Alle anderen Bedingungen des Angebots bleiben während der verlängerten Frist unverändert.

Das Angebot wurde verlängert, um der US-Handelsbehörden FTC und der britischen Wettbewerbsbehörde CMA zusätzliche Zeit zu geben, die Prüfungen der anstehenden Übernahme abzuschliessen. Die Parteien blieben der Transaktion verpflichtet und arbeiteten "kooperativ und zügig" mit der FTC und der CMA zusammen. Die 4,3 Milliarden Dollar schwere Offerte hatte Roche bereits im Februar lanciert.

Roche hat die Durchführung der Übernahme schon mehrmals verschieben müssen. Neben den Wettbewerbsbehörden haben sich in den USA einige Spark-Aktionäre gegen die Übernahme gestellt, weil sie die Offerte als zu gering erachten.

Laut Mitteilung der Citibank an Roche sind per 21. November bislang 5,72 Millionen Spark-Aktien gültig angedient und erhalten worden, was etwa 14,8 Prozent der ausstehenden Aktien entspricht. Um die Übernahme abzuschliessen, ist eine Mehrheit erforderlich.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Roche
  • News

    Roche-Sponsorship für Start-up implacit

    Der Mannheimer Existenzgründungspreis MEXI in der von Roche geförderten Kategorie Technologie geht in diesem Jahr an das Start-up implacit. Das junge Unternehmen überzeugt mit einer innovativen Software, die eine individuelle Krebstherapie für jeden einzelnen Patienten möglich macht. Neuart ... mehr

    Roche übernimmt US-Biotechfirma Promedior

    (dpa-AFX) Der Pharmakonzern Roche und die US-amerikanische Biotechfirma Promedior haben eine Übernahmevereinbarung geschlossen. Der Kaufpreis beläuft sich auf 390 Millionen US-Dollar in bar, wie das Unternehmen mit Sitz in Lexington im Bundesstaat Massachusetts am Freitag mitteilte. Zudem s ... mehr

    Roche hebt Umsatzprognose wieder an

    (dpa-AFX) Der Pharmakonzern Roche hat sich einmal mehr erfolgreich aus dem Würgegriff durch Nachahmermittel befreit. Mit innovativen Medikamenten wie etwa der Krebs-Immuntherapie Tecentriq, dem MS-Mittel Ocrevus und dem Krebsmedikament Perjeta feiern die Schweizer nun schon bereits seit ein ... mehr

  • Firmen

    Roche Deutschland Holding GmbH

    mehr

    Roche Austria GmbH

    Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ein führendes, forschungsorientiertes Unternehmen ist spezialisiert auf die beiden Geschäfte Pharma und Diagnostics. Als weltweit größtes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente für die Onkologie, Virologie, Entzündungs ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.