21.07.2008 - BioRegio STERN Management GmbH

Hölle & Hüttner AG kauft Kölner INTAVIS AG

Die Tübinger Hölle & Hüttner AG übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2008 das gesamte Aktienkapital der Kölner INTAVIS Bioanalytical Instruments AG. Beide Unternehmen entwickeln und vertreiben Systeme zur Automatisierung biochemischer und molekularbiologischer Verfahren. Der Kauf macht Hölle & Hüttner nach eigenen Angaben im Forschungsbereich zum weltweit einzigen kommerziellen Anbieter von Automaten zur In-situ-Hybridisierung und für die Immunhistochemie. Dabei handelt es sich um spezielle Verfahren zum Nachweis bestimmter DNA- oder RNA-Sequenzen bzw. von Proteinen in einzelnen Zellen, Geweben oder ganzen Organismen.

Die Technik der In-situ-Hybridisierung macht es möglich, das Vorhandensein von Krankheitsgenen im Mikroskop mit vergleichsweise geringem Aufwand zu bestimmen. Das Verfahren findet überall dort Anwendung, wo es nötig ist, bestimmte Gene oder DNA- bzw. RNA-Sequenzen "in-situ" aufzuspüren und sichtbar zu mache. Auch die Entwicklungsbiologie bedient sich der In-situ-Hybridisierung, um Verteilungsmuster von Genaktivitäten in Modellorganismen darzustellen.

Die Hölle & Hüttner AG aus der BioRegion STERN ist seit 2004 mit einem automatisierten System zur In-situ-Hybridisierung etabliert und war bisher nach Unternehmensangaben einer von weltweit zwei Anbietern in diesem Geschäftsfeld. Um dieses enorme Potenzial weiter auszubauen, ergriffen die Vorstände von Hölle & Hüttner - Dr. Steffen Hüttner und Peter Beck - die Initiative zu einem Treffen mit dem umsatzstärkeren Konkurrenten INTAVIS Bioanalytical Instruments AG. Bereits beim ersten Treffen wurden die Weichen für die Zukunft - die Übernahme der Aktienanteile der INTAVIS AG durch die Hölle & Hüttner AG - gestellt. Rechtlich bleiben Hölle & Hüttner und INTAVIS auch in Zukunft zwei eigenständige Unternehmen. Mit der Vertragsunterzeichnung wird Peter Beck zum Vorstand der INTAVIS AG, Dr. Steffen Hüttner wird den Vorsitz des Aufsichtsrats übernehmen. Der bisherige Alleinaktionär und Vorstand der INTAVIS AG - Dr. Heinrich Gausepohl - wird weiterhin als leitender Angestellter im Unternehmen tätig sein.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Hölle & Hüttner
  • RNA
  • Intavis Bioanalytic…
Mehr über BioRegio STERN
  • News

    Smart Manufacturing für die Biotechnologie

    Die Variolytics GmbH entwickelt Messgeräte, die das Unsichtbare sichtbar machen. Die Analyseplattform des Stuttgarter Start-ups, deren Technologie am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB entwickelt wurde, ermöglicht unter anderem den Betreibern von Kläranlagen ... mehr

    Start-up aus Tübingen erhält Millionen-Förderung zur Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffes

    Die neugegründete PRiME Vector Technologies GmbH konzipiert hochwirksame Impfstoffe mittels einer innovativen Plattformtechnologie, die die individuelle Anpassung von Impfvektoren an verschiedenste Anforderungen ermöglicht. Zur Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffes stellt das Bundesministe ... mehr

    Diagnose per Kaugummi: Die Zunge als Sensor für Infektionen

    Für gewöhnlich nimmt, wer zum Arzt geht, vor der Behandlung seinen Kaugummi aus dem Mund. Ein Start-up-Unternehmen aus der BioRegion STERN könnte dafür sorgen, dass zukünftig Kaugummis Bestandteil der Diagnose werden und vor der Behandlung erstmal kräftig die Kiefer bewegt werden. Das Team ... mehr

  • Firmen

    BioRegio STERN Management GmbH

    In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. STERN fördert die Zusammenarbeit von ... mehr

Mehr über Intavis Bioanalytical Instruments