Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Science4Life zeichnet die besten Gründerteams des Businessplan-Wettbewerbs aus

10-jähriges Jubiläum und Teilnehmerrekord

19.06.2008

Doppelter Anlass zur Freude für Science4Life: Die Gründerinitiative feiert ihr 10-jähriges Bestehen und pünktlich zur Abschlussprämierung bescherte die Jubiläumsrunde des Science4Life Venture Cups dem Wettbewerb die größte Resonanz seit Beginn. Die ambitionierten Unternehmensgründer mit den zehn besten innovativen Geschäftsideen aus den Branchen Life Sciences und Chemie wurden jetzt vom Land Hessen und Sanofi-Aventis ausgezeichnet.

Die Gewinnerteams nahmen ihre Auszeichnungen im Rahmen einer Feierstunde in der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank aus den Händen von Dr. Alois Rhiel, Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, und Prof. Werner Kramer, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung, Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, entgegen.

Die Gewinner des Science4Life Venture Cups 2008 sind:

t2cure GmbH (Frankfurt) - 1. Preis, dotiert mit 30.000 Euro

EpiRet GmbH (Gießen) - 2. Preis, dotiert mit 15.000 Euro

EBS Technologies GmbH (Berlin) - 3. Preis, dotiert mit 5.000 Euro

SurgicEye GmbH (München) - 4. Preis, dotiert mit 3.000 Euro

Magna Diagnostics (Leipzig) - 5. Preis, dotiert mit 3.000 Euro

Die Plätze 6 - 10, dotiert mit jeweils 2.000 Euro gingen an: Anthronics (Heimsheim), APEPTICO R&D Company (Wien/Österreich), EDELIO (München), Pylorix Biotech GmbH (München), Warburg Glycomed GmbH (Erkrath)

Im Jahr 1998 als Non-Profit Organisation ins Leben gerufen, zeichnet sich die Jubiläumsrunde des deutschlandweit größten branchenspezifischen Businessplanwettbewerbs durch einen Teilnehmerrekord mit 60 Businessplänen aus, die aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich, der Schweiz und den USA eingereicht wurden. Alle Businesspläne beruhten auf hochinteressanten Geschäftsideen und waren professionell ausgearbeitet, so dass die Aufgabe der fachkundigen Jury nicht leicht war, die Präsentationen der Gründerteams entsprechend ihrer innovativen Überzeugungskraft, Konkurrenzfähigkeit am Markt sowie zukünftigen Erfolgschancen im Vergleich zueinander zu bewerten. Am Ende überzeugte die t2cure GmbH aus Frankfurt mit ihrem Produkt die Jury am meisten und eroberte sich den mit 30.000 Euro dotierten ersten Platz des Science4Life Venture Cups.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Sanofi-aventis
  • Österreich
  • Schweiz
  • Life Science
  • Deutschland
  • Chemie
Mehr über Science4Life
Mehr über Sanofi-Aventis
  • News

    Novartis-Pharmachef Hudson wird neuer Konzernchef von Sanofi

    (dpa-AFX) Der französische Pharmakonzern Sanofi bekommt einen neuen Chef. Paul Hudson wird Olivier Brandicourt an der Spitze des Unternehmens ablösen, der in Rente geht, wie der Konzern am Freitag in Paris mitteilte. Der Verwaltungsrat habe dies am Vortag einstimmig entschieden. Hudson soll ... mehr

    Sucht Sanofi nach einem neuem Chef?

    (dpa-AFX) Vier Jahre nach seinem Amtsantritt droht dem Chef des französischen Pharmakonzerns Sanofi, Oliver Brandicourt, laut einem Pressebericht die Ablösung. Wie die Zeitung "Le Figaro" am Dienstag ohne Nennung von Quellen berichtete, könnte es schon in den kommenden Monaten zu einem Wech ... mehr

    Sanofi kooperiert mit Innovationsprogram Startup Creasphere

    Startup Creasphere, der erste digitale Innovation Hub im Gesundheitswesen in Europa, hat heute eine Partnerschaft mit der Geschäftseinheit Consumer Healthcare von Sanofi angekündigt. Sanofi wird mit Startup Creasphere und anderen Unternehmen zusammenarbeiten, um einen Hub für digitale Gesun ... mehr

  • Firmen

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    Frankfurt ist einer der strategischen Forschungsstandorte, sowie der größte Produktions- und Fertigungsstandort für Wirkstoffe innerhalb der sanofi-aventis Gruppe. Hier arbeiten rund 8.000 Mitarbeiter. Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertre ... mehr

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    In Berlin ist die Marketing- und Vertriebszentrale von sanofi-aventis in Deutschland angesiedelt. Hier arbeiten rund 1.900 Mitarbeiter (inkl. Außendienst). Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertreten Rund 17.000 Wissenschaftler und 100.000 M ... mehr

    sanofi-aventis Groupe

    Sanofi-Aventis S.A. ist ein, in den Bereichen Onkologie, Herz-Kreislauf und Zentrales Nervensystem tätiges, Pharmaunternehmen. Durch Tochtergesellschaften, Kooperationen oder Joint Venture ist der Konzern in Europa, den USA und in Japan stark vertreten. mehr

Mehr über EBS Technologies
  • News

    Electrical Brain Synchronisation Technologies (EBS Technologies) schließt 3 Millionen Euro Finanzierungsrunde ab

    EBS Technologies GmbH gibt den Abschluß einer zweiten Finanzierungsrunde in Höhe von 3 Millionen Euro bekannt. Earlybird engagiert sich als Lead-Investor gemeinsam mit dem BFB Wachstumsfonds Brandenburg der InvestitionsBank des Landes Brandenburg, der von BC Brandenburg Capital GmbH (BC) ge ... mehr

  • Firmen

    EBS Technologies GmbH

    Die Electrical Brain Synchronisation Technologies GmbH wurde 2007 gegründet. Ziel der EBS Technologies GmbH ist es, ein nicht invasives Medizinprodukt für die Behandlung von Patienten mit funktionellen Störungen nach einem Schlaganfall oder Hirntrauma zu entwickeln. Defizite in der Sprache ... mehr

    EBS Technologies GmbH

    Neue Hoffnung bei Gesichtsfeldausfällen: Die Eyetronic Therapie wurde für Patienten entwickelt, die aufgrund von Glaukom oder anderen Erkrankungen des Sehnervs von einer zunehmenden Einschränkung des Gesichtsfelds betroffen sind. mehr

Mehr über t2cure
Mehr über EpiRet
  • Firmen

    EpiRet GmbH

    Die EpiRet GmbH entwickelt, produziert und vermarktet Sehprothesen, mit denen das Sehvermögen erblindeter Patienten bei bestimmten Formen von Erblindung (retinitis pigmentosa und altersbedingte Makuladegeneration) in begrenztem Umfang wieder hergestellt werden kann. Die Entwicklung dieser I ... mehr

Mehr über SurgicEye
  • News

    Kapital für die navigierte Tumorchirurgie: FVW und Clusterfonds Innovation beteiligen sich an der SurgicEye

    In einer siebenstelligen Serie A Finanzierungsrunde beteiligen sich “FVW investments for your health” und “Clusterfonds Innovation” der Bayern Kapital an der Zukunft der intraoperativen Bildgebung und navigierter Tumorchirurgie der SurgicEye GmbH. Als Spin Off der Technischen Universität M ... mehr

  • Firmen

    SurgicEye GmbH

    SurgicEye hat in seiner kurzen Geschichte Wachstum und Exzellenz in der Geschäfts-, Anwendungs- und Produktentwicklung für Verbesserungen in der Krebschirurgie gezeigt. SurgicEye wurde 2008 als Spin-off eines interdisziplinären Ingenieur- und Medizin-Teams an der Technischen Universität Mün ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.