Boehringer Ingelheim prüft Verkauf von Pharmaton

13.09.2005

(dpa) - Der Pharma-Konzern Boehringer Ingelheim prüft nach eigenen Angaben derzeit einen Verkauf seiner Tochter Pharmaton (Lugano/Schweiz). Es werde über eine neue Positionierung von Pharmaton nachgedacht, ein Verkauf sei eine von mehreren Möglichkeiten, sagte eine Sprecherin am Montag in Ingelheim und bestätigte damit Medienberichte. Pharmaton vertreibt rezeptfreie Medikamente, unter anderem das Ginseng-Präparat Ginsana.

Die «Financial Times Deutschland» schrieb in ihrer Montagausgabe, der Chemie- und Pharmakonzern Bayer (Leverkusen) habe Interesse am Geschäft mit einigen rezeptfreien Medikamenten des Konkurrenten Boehringer.

Sowohl zum Geschäftsvolumen von Pharmaton als auch zu einem möglichen Engagement von Bayer gebe es «keinen Kommentar», sagte die Boehringer-Sprecherin. Die verschiedenen Möglichkeiten würden derzeit mit externen Beratern diskutiert. Bis Ende des Jahres wolle man «einen Schritt weiter sein». Pharmaton gehört nach eigenen Angaben seit 1991 zur Boehringer-Gruppe.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Vis-à-Vis mit UV/VIS