20.05.2016 - Siemens Healthcare GmbH

Siemens übernimmt NEO New Oncology

Siemens Healthcare GmbH steigt in das Feld für Molecular Services in der Onkologie ein

Mit der Akquisition der NEO New Oncology AG, Köln, erweitert Siemens Healthineers sein Portfolio für die Diagnostik. NEO New Oncology's molekulargenetische Diagnostikplattform NEO soll Pathologen und Onkologen mit umfassenden molekulargenetischen Informationen helfen, zielgerichtete Krebstherapien für Patienten auszuwählen. Das Kölner Unternehmen entwickelt auf NGS (Next Generation Sequencing) basierende Tests für die Tumoranalytik, die sowohl Gewebeproben als auch Körperflüssigkeiten analysieren. So wird bei NEOliquid, einem Liquid-Biopsy-Test für die molekulargenetische Analyse solider Tumoren, lediglich eine einfache Blutprobe benötigt. Mit NEO New Oncology's hochwertiger hybrid-capture-basierten NGS-Technologie lässt sich im Blut zirkulierende Tumor-DNA mit hoher Genauigkeit analysieren.

Die Akquisition von NEO New Oncology ebnet Siemens Healthineers den Weg in das NGS-basierte molekulargenetische Testen und neue Möglichkeiten auf den Gebieten Präzisionsmedizin und Companion Diagnostics. Zusätzlich eröffnet sich das Unternehmen eine Geschäftsperspektive auf dem Feld der Molecular Services. Geplant ist, Ärzten, Krankenhäusern und Laboren neben Tests auch damit im Zusammenhang stehende Dienstleistungen anzubieten sowie Zugang zu neuestem medizinischen Wissen und Technologien zu ermöglichen.

„Der Anspruch von Siemens Healthineers ist es, DER Wegbereiter für Gesundheitsversorger weltweit zu werden, der als zuverlässiger Partner gemeinsam mit ihnen das Ziel verfolgt, medizinische Outcomes zu verbessern und Kosten zu senken", sagte David Stein, Leiter Strategie und Innovation, Siemens Healthineers. „Im Rahmen unserer Strategie wollen wir unser Geschäft insbesondere auf drei Feldern erweitern: Molekulare Diagnostik, Services und Therapie. NEO New Oncology passt in jeglicher Hinsicht zu unserem Ansatz. Das Unternehmen liefert auf molekularer Diagnostik basierende Dienstleistungen und Produkte, die das Potential haben Diagnose und Therapie-Entscheidungen in der Onkologie zu unterstützen. Die Akquisition ermöglicht uns mit innovativen technischen Lösungen in ein Feld einzusteigen, auf dem wir bisher nicht tätig waren."

„Die Akquisition von NEO New Oncology ermöglicht uns, Ärzten, Krankenhäusern und Laboren qualitativ hochwertige Tests und damit im Zusammenhang stehende Dienstleistungen für die Onkologie anzubieten", sagte Sebastian Kronmüller, Leiter Molecular Services, Siemens Healthineers. „Basierend auf blut- und gewebebasierten Tests werden wir klinisch relevante Informationen zur Verfügung stellen, die aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse einschließen. Wir arbeiten bereits jetzt mit dem Team von NEO New Oncology sowie starken Partnern aus der Forschung daran, sowohl unser Portfolio für Molecular Services zu erweitern als auch die NEO-Tests in unsere globalen Kernmärkte zu bringen."

„Wir freuen uns darüber, nun Teil von Siemens Healthineers zu sein", sagte Andreas Jenne, Vorstand der NEO New Oncology AG. „Die globale Präsenz wird uns helfen, zu wachsen und in neue Märkte zu expandieren. Wir möchten gemeinsam mit Siemens Healthineers neue integrierte Lösungen für die Krebsdiagnostik entwickeln, unser Test-Portfolio erweitern sowie Dienstleistungen bieten, die Medizinern helfen, die richtige Therapie für ihre Patienten auszuwählen."

NEO New Oncology AG wurde 2012 gegründet und hat etwas unter 30 Mitarbeiter. Ende März 2016 ist die Akquisition des Kölner Unternehmens durch die Siemens Healthcare GmbH erfolgt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Siemens Healthcare
  • News

    Siemens Healthineers mit Gewinnrückgang

    (dpa) Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers ist mit einem Gewinnrückgang in das neue Geschäftsjahr gestartet. Grund waren sinkende Ergebnisse in der Diagnostiksparte sowie im Geschäft mit der Bildgebung, wie das Unternehmen in Erlangen mitteilte. Unter dem Strich sank der Gewinn vo ... mehr

    Mitarbeiter von Siemens Healthineers erhält Erfinderpreis

    Das Europäische Patentamt hat den niederländischen Produktmanager Jan van den Boogaart (57) von Siemens Healthineers und seinen österreichischen Forscherkollegen Prof. Dr. Oliver Hayden (45) mit dem Erfinderpreis 2017 ausgezeichnet. Gemeinsam entwickelten sie eine Methode zur automatisierte ... mehr

    Siemens erweitert Fertigungsstätte für Labordiagnostik

    Siemens Healthineers wird in den kommenden vier Jahren rund 300 Millionen US-Dollar in seinen Fertigungs-, Forschungs- und Entwicklungsstandort Walpole in Massachusetts investieren. "Die Erweiterung des Standorts Walpole fügt sich in die strategischen Wachstumspläne des Unternehmens ein und ... mehr

Mehr über Siemens
Mehr über NEO New Oncology
  • News

    Neue molekulare Marker für Hochrisiko-Neuroblastom

    Forscher der Universität Köln und der NEO New Oncology AG gaben die Ergebnisse einer umfassenden Genom-Analyse von Neuroblastomen bekannt. Neuroblastome sind bösartige Tumoren des sympathischen Nervensystems bei Kindern. Bei der aggressivsten Form dieser Tumorerkrankung konnten die Forscher ... mehr

    New Oncology und University Hospital Oslo kooperieren im Bereich Tumorprofilierung

    New Oncology und das University Hospital Oslo gaben den Beginn ihrer Zusammenarbeit bekannt. Im Rahmen der Kooperation sollen krebsrelevante Tumorgene identifiziert werden, die ein Ansprechen des Patienten auf zielgerichtete Therapien vorhersagen können. New Oncology wird hierzu seine Diagn ... mehr

    New Oncology und Gustave Roussy kooperieren bei genetischer Testung

    New Oncology gab den Beginn einer Zusammenarbeit mit dem Institut Gustave Roussy in Paris bekannt. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird New Oncology umfassende genetische Testungen im Multiplexverfahren durchführen, um therapierelevante Veränderungen in Krebsgenen zu identifizieren. New Oncol ... mehr