11.01.2022 - BioNTech SE

BioNTech und Crescendo Biologics geben globale Kollaboration zur Entwicklung multispezifischer Präzisionsimmuntherapien bekannt

Crescendo erhält eine Vorauszahlung in Höhe von 40 Millionen US-Dollar einschließlich einer Barzahlung und einer Kapitalbeteiligung von BioNTech

BioNTech SE und Crescendo Biologics, ein Immuno-Onkologie-Unternehmen, das neuartige, zielgerichtete T-Zellen verstärkende Therapeutika entwickelt, gaben bekannt, dass die beiden Unternehmen eine Forschungskollaboration zur Entwicklung neuartiger Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen Erkrankungen abgeschlossen haben, die mehrere Zielstrukturen umfasst. Die anfängliche Laufzeit der Forschungskooperation beträgt drei Jahre.

Crescendo wird seine einzigartige, unternehmenseigene transgene Plattform in die Kollaboration einbringen, um vollständig menschliche Antikörper, die ausschließlich die schwere Kette enthalten, (Humabody® VH) gegen von BioNTech ausgewählte Zielstrukturen zu entwickeln. Humabodies stellen eine neuartige Klasse von Therapeutika dar, die die hohe Bindungsaffinität und -spezifität herkömmlicher Antikörpertherapien beibehalten. Aufgrund des Verzichts auf die leichte Kette im Antikörper bieten Humabodies zusätzliche Vorteile wie eine geringe Größe, verbesserte Gewebe- und Tumorpenetration, Stabilität sowie molekulare Simplizität. Insbesondere durch ihren modularen Aufbau eignen sich Humabodies ideal für die Entwicklung von Immuntherapien, die mehrere Zielstrukturen adressieren.

„Die Plattform von Crescendo bietet hervorragende Eigenschaften, um neue Zielstrukturen und Kombinationen zu erschließen. Wir sehen darin ein großes Potenzial, um multi-spezifische mRNA und programmierbare zellbasierte Therapien für eine Reihe von Krankheiten zu entwickeln,“ sagte Prof. Ugur Sahin, CEO und Mitgründer von BioNTech. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Crescendo, um unser multi-modulares Immuntherapie-Portfolio weiter zu stärken und zu erweitern sowie bahnbrechende Präzisionstherapeutika für Patienten zu entwickeln.“

„Die Zusammenarbeit mit BioNTech und deren erstklassigem Team ist eine große Chance für Crescendo. Wir freuen uns darauf, unsere klinisch validierte Humabody VH Plattform für die Entwicklung mRNA-basierter Therapeutika weiter zu nutzen, um bessere Behandlungsmöglichkeiten für Patienten zu entwickeln,“ sagte Theodora Harold, CEO von Crescendo Biologics.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält Crescendo eine Vorauszahlung in Höhe von 40 Millionen US-Dollar, einschließlich einer Barzahlung und einer Kapitalbeteiligung von BioNTech, sowie Forschungsmittel für die Dauer der Zusammenarbeit. BioNTech wird für die globale Entwicklung verantwortlich sein und die exklusiven weltweiten Vermarktungsrechte für alle aus der Zusammenarbeit hervorgehenden Produkte besitzen. Crescendo hat Anspruch auf Entwicklungs-, Zulassungs- und kommerzielle Meilensteinzahlungen von insgesamt mehr als 750 Millionen US-Dollar sowie auf gestaffelte Lizenzgebühren auf den weltweiten Nettoumsatz.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Immuntherapien
  • Krebs
  • Crescendo Biologics
  • BioNTech
  • mRNA-Therapeutika
Mehr über BioNTech
  • News

    Biontech und Pfizer produzieren an Omikron angepassten Impfstoff

    (dpa) Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer haben mit der Produktion eines an die Omikron-Variante angepassten Corona-Impfstoffs für eine spätere kommerzielle Nutzung begonnen. Das teilte Biontech-Chef Ugur Sahin am Dienstag auf einer Gesundheitskonferenz der US- ... mehr

    Biontech und Pfizer entwickeln Impfstoff gegen Gürtelrose

    (dpa) Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer wollen gemeinsam einen Impfstoff gegen Gürtelrose entwickeln. Es soll das erste derartige Vakzin auf Basis der mRNA-Technik werden, die auch bereits bei dem Corona-Impfstoff angewendet wurde, wie beide Unternehmen am Mi ... mehr

    Biontech investiert in Kampf gegen Krebs

    (dpa) Nach dem Erfolg mit seinem Corona-Impfstoff nimmt Biontech nun die Suche nach Medikamenten gegen Krebs stärker in den Blick. Am Mittwoch feierte das Mainzer Pharmaunternehmen Richtfest für die «weltweit erste Anlage ihrer Art für die Herstellung individualisierter Produkte für die Kre ... mehr

  • Firmen

    BioNTech SE

    * Die BioNTech AG ist ein privates Mainzer Unternehmen, welches neue biopharmazeutische Technologien zur Entwicklung von hochpotenten, gut verträglichen Krebsimmuntherapien und Krebsdiagnostika einsetzt * Zielsetzung ist die Schaffung neuer und Erweiterung existierender Märkte durch Ent ... mehr

Mehr über Crescendo Biologics