05.08.2020 - CureVac AG

Neuer Chef für CureVac

Dr. Franz-Werner Haas zum Chief Executive Officer ernannt

CureVac gab bekannt, dass Dr. Franz-Werner Haas, bisher amtierender Vorstandsvorsitzender und Chief Operating Officer (COO), zum Vorstandsvorsitzenden (CEO) ernannt worden ist.

Bevor Franz-Werner Haas im Juni 2012 zu CureVac kam, arbeitete er als Vice President Operations und Chief Compliance Officer der SYGNIS Pharma AG, wo er für Merger&Acquisitions (M&A) sowie Kapitalmarkttransaktionen verantwortlich war. Dr. Haas begann seine berufliche Laufbahn als Assistent der Geschäftsführung einer privaten Holdinggesellschaft, bevor er verschiedene Managementpositionen in der Life-Science-Branche übernahm, darunter als Vice President und General Counsel von LION Bioscience und als General Counsel von Sirona Dental Systems. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Saarbrücken, an der Katholischen Universität Leuven und der Universität Edinburgh.

Neben der Ernennung von Dr. Haas hat CureVac bekanntgegeben, dass Dr. Igor Splawski im Vorstand ab sofort die Position des Chief Scientific Officer (CSO) einnimmt. In dieser Funktion ist er für die Leitung der gesamten mRNA-Biologieforschung verantwortlich. Nach seinem Eintritt in das Novartis Institutes for BioMedical Research (NIBR) in Cambridge, USA, im Jahr 2005 war Dr. Splawski ab 2018 Geschäftsführer und Standortleiter des NIBR Biologics Center. Von 2005 bis 2008 arbeitete er als Assistenzprofessor an der Harvard Medical School. Dr. Splawski hat einen Doktortitel in Humangenetik von der Universität von Utah und ist Inhaber von 26 Patenten sowie Autor von 22 Forschungspublikationen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • CureVac
  • Personalveränderungen
Mehr über CureVac
  • News

    CureVac erhält vom BMBF voraussichtlich bis zu 252 Millionen Euro

    CureVac N.V. hat vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Bescheid erhalten, dass die weitere Entwicklung seines COVID-19-Impfstoffkandidaten voraussichtlich mit bis zu 252 Millionen Euro gefördert wird. Im Juli 2020 hatte CureVac diesen Zuschuss beantragt, der aus einem S ... mehr

    EU sichert sich potenziellen Corona-Impfstoff von Curevac

    (dpa) Die EU sichert sich den Zugriff auf bis zu 405 Millionen Dosen des potenziellen Corona-Impfstoffs des Tübinger Biotech-Unternehmens Curevac. Man habe Sondierungsgespräche mit dem Unternehmen abgeschlossen, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Laut Curevac geht es um ... mehr

    Curevac will Corona-Impfstoff nicht zum Selbstkostenpreis anbieten

    (dpa-AFX) Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac will mit einem möglichen Covid-19-Impfstoff auch Gewinne für die Eigentümer erzielen. "Wir können das nicht zum Selbstkostenpreis machen. Wir haben Investoren, die seit zehn Jahren Geld in das Unternehmen stecken, also sollte es eine kleine ... mehr

  • Firmen

    CureVac AG

    Die im Jahr 2000 in Tübingen gegründete CureVac AG erforscht, entwickelt und produziert medizinische Wirkstoffe auf Basis des Botenmoleküls Messenger-RNA (mRNA). Das in diesem Bereich führende Unternehmen verfügt über mehr als 18 Jahre Erfahrung im Umgang mit dem vielseitigen Molekül und se ... mehr