12.03.2020 - CureVac AG

Wechsel im Vorstand von CureVac

Unternehmensgründer Ingmar Hoerr folgt auf CEO Daniel Menichella

Das biopharmazeutische Unternehmen CureVac gab bekannt, dass Unternehmensgründer und Aufsichtsratsvorsitzender Ingmar Hoerr von Daniel Menichella die Position des Vorstandsvorsitzenden (CEO) übernimmt.

„Im Namen des Aufsichtsrates danke ich Dan Menichella sehr für seine gute Arbeit, die er in den vergangenen Jahren für CureVac geleistet hat“, sagte Hoerr. „Nach seinen Funktionen als Chief Business Officer der CureVac AG und Chief Executive Officer der US-Tochter ist er 2018 an die Spitze der CureVac AG ernannt worden. Dan Menichella hat das Unternehmen weiterentwickelt und wichtige Produktkandidaten vorangebracht, darunter das Phase-1-Tollwutprogramm CV 7202, unsere klinischen Phase-1-Tests mit dem Immunonkologieprojekt CV 8102 sowie den kürzlichen Start des Coronavirus-Impfstoffprogramms. Zudem war er wesentlich insbesondere für die Kooperationsverträge mit Eli Lilly, CRISPR Therapeutics und dem dänischen Biotechunternehmen Genmab verantwortlich.“

Weiter sagte Hoerr: „CureVac verfügt über ein tolles Team, eine außerordentliche Expertise und großes Potenzial. Gemeinsam werden wir uns weiter voll darauf konzentrieren, das Unternehmen auf die nächste Stufe seiner Entwicklung zu führen und die klinische Produktpipeline mit dem Ziel voranzutreiben, mRNA-basierte Arzneimittel zur Marktreife und damit zum Patienten zu bringen. Der Impfstoff gegen Covid-19 spielt dabei eine Schlüsselrolle.“

„Ingmar Hoerr kennt das Unternehmen und dessen Identität durch und durch. Als Gründungs-CEO, Wissenschaftler und Visionär ist er der Richtige, CureVac in die Zukunft zu führen”, sagte Jean Stéphenne, Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von CureVac. „Wir sind überzeugt, dass es ihm und seinem Team gelingen wird, alleine oder mit unseren Partnern mRNA-Arzneimittel für wichtige therapeutische Anwendungen wie zum Beispiel gegen das Coronavirus zu entwickeln.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • CureVac
  • Personalveränderungen
Mehr über CureVac
  • News

    Hoffnung auf Corona-Impfstoff im Herbst

    (dpa) Das Tübinger Pharmaunternehmen CureVac kann nach Einschätzung seines Miteigentümers Dietmar Hopp möglicherweise bereits im Herbst einen Impfstoff liefern. «Bei positivem Verlauf könnten wir ungefähr im Frühsommer mit klinischen Tests beginnen», sagte der SAP-Gründer und Mäzen des Fußb ... mehr

    Merkel: Thema CureVac ist «gelöst»

    (dpa) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) betrachtet die Auseinandersetzung mit den USA um die Tübinger Impfstoff-Firma CureVac für beendet. «Letzteres hat heute keine Rolle gespielt, zumal das Thema ja auch gelöst ist, wie wir am Wochenende ja sagen konnten», sagte Merkel am Montag in Berl ... mehr

    CureVac weist aktuelle Gerüchte über einen Verkauf zurück

    CureVac AG bestätigt, dass derzeit alle internen Bemühungen auf die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus gerichtet sind – mit dem Ziel, Menschen und Patienten weltweit zu erreichen, zu helfen und zu schützen. Darum steht das Unternehmen mit zahlreichen Organisatione ... mehr

  • Firmen

    CureVac AG

    Die im Jahr 2000 in Tübingen gegründete CureVac AG erforscht, entwickelt und produziert medizinische Wirkstoffe auf Basis des Botenmoleküls Messenger-RNA (mRNA). Das in diesem Bereich führende Unternehmen verfügt über mehr als 18 Jahre Erfahrung im Umgang mit dem vielseitigen Molekül und se ... mehr