04.12.2019 - ESy-Labs GmbH

Nachhaltige Elektrosynthese

Start-up verknüpft integrierte chemische Katalyse mit Biotechnologie

Das Regensburg Start-up ESy-Labs hat einen wichtigen Kooperationsvertrag für eine nachhaltige Technologie der Elektrosynthese abgeschlossen. Zentraler Aspekt bei dieser Technologie ist die Verknüpfung von Umweltschutz, Nutzung regenerativer Elektrizität und Kosteneinsparung bei der Entsorgung durch Kreislaufwirtschaft bzw. Rohstoffrückgewinnung.

Das Regensburger Start-up ESy-Labs GmbH wurde 2018 als innovative Ausgründung der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz und des Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik in Straubing gegründet und ist seit Anfang 2019 unterstützt durch die BioPark GmbH in Regensburg ansässig. Das junge Unternehmen bietet neue innovative Technologien auf dem Gebiet der Elektrosynthese an, wobei die Verknüpfung integrierte chemischer Katalyse mit der Biotechnologie ESy-Labs einzigartig auf diesem Gebiet macht. ESy-Labs hat nun mit einem Kooperationsvertrag einen wichtigen Meilenstein der Gründungsphase abgeschlossen. An dem Unternehmen hat die Schwandorfer Rohstoff- und Recyclinggesellschaft mbH (SRR GmbH), eine Tochter des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf beteiligt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der SRR GmbH einen regionalen Partner an der Seite haben, der Stromproduzent und Substratlieferant für die Elektrochemie gleichzeitig ist.“ sagt ESy-Labs Geschäftsführer Tobias Gärtner. Das über die Kooperation zur Verfügung gestellte Kapital wird dazu verwendet, Betriebsstrukturen für erste öffentliche Projekte.“ Die Elektrosynthese ermöglicht die direkte Einbindung von Elektrizität in chemische Synthesen. Wenn diese aus regenerativen Quellen stammt, sind umweltschonende Auftragssynthesen bzw. Prozessentwicklung für Feinchemikalien möglich. „Die Elektrosynthese zählt zu den Technologien, die in den kommenden Jahren als sog. „Gamechanger“ einen wesentlichen Einfluss auf großchemische Synthese haben wird“, bestätigt der Technische Direktor (CTO) der ESy-Labs Prof. Dr. S.R. Waldvogel.

Das Geschäftsprinzip von ESy-Labs basiert auf zwei Pfeiler; ESy-Organics mit der Synthese von organischen Fein- und Spezialchemikalien sowie ESy-Inorganics mit der Synthese von anorganischen Chemikalien. Der nun abgeschlossene Kooperationsvertrag soll die Wiederverwertung von Verbrennungsrückständen, die bei der thermischen Abfallbehandlung anfallen, ermöglichen. Dabei soll unter Verwendung erneuerbarer Energie, mit der elektrochemischen Verfahrenstechnik in Kombination mit einem biotechnologischen Produktionsverfahren erstmals umweltschonend Schwefelsäure hergestellt werden. „Zentraler Aspekt bei diesem Projekt ist die Verknüpfung von Umweltschutz, Nutzung regenerativer Elektrizität, Kosteneinsparung bei der Entsorgung und der Beitrag zur Kreislaufwirtschaft, da wir Rohstoffe zurückgewinnen und gleichzeitig Deponiegut reduzieren.“ sagt Dr. Gärtner.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • chemische Synthese
  • Schwefelsäure
Mehr über BioPark Regensburg
  • News

    Startup forscht an klinisch einsetzbarem Alkoholantagonisten

    Die im BioPark Regensburg gegründete Evanium Healthcare GmbH entwickelt einen Wirkstoff zur gezielten Verringerung alkoholbedingter Schäden. Durch die Nutzung der Labore des ebenfalls im BioPark angesiedelten Regensburg Center of Health Sciences and Technology (RCHST) der OTH Regensburg, ko ... mehr

    Zwei neue Investoren für die Expansion von BioVariance

    Das Bioinformatik-Unternehmen BioVariance GmbH aus Waldsassen in der BioRegio Regensburg, hat mit zwei neuen Gesellschaftern und einem mittleren siebenstelligen Investment einen wichtigen strategischen Schritt zur Expansion seiner Produkte und Dienstleistungen getätigt. Die BioVariance GmbH ... mehr

    Ozics verlegt Schweizer Zentrale in den BioPark Regensburg

    Das in St. Gallen in der Schweiz ansässige Medizintechnik-Unternehmen Ozics AG hat seinen Firmensitz nach Regensburg verlegt. Seit Anfang des Monats hat das Unternehmen seine neuen Räumlichkeiten im Neubau BioPark III bezogen, um von hier aus die Entwicklung, Produktion und die weltweite Ve ... mehr

  • Firmen

    BioPark Regensburg GmbH

    Die BioPark Regensburg GmbH ist das administrative Zentrum und die Managementeinheit des Biotechnologie-Clusters BioRegio Regensburg in Ostbayern. Das Gebiet liegt strategisch günstig am nördlichsten Punkt der Donau im Dreiländereck zu Österreich und Tschechien und gilt als Tor zum Osten de ... mehr