Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Lernen, vernetzen, gründen: Businessplanphase des Science4Life Venture Cup startet

29.03.2019

©Science4Life

Durch die Unterstützung von Science4Life wurden bereits über 900 Unternehmen gegründet.

Science4Life sucht innovative Gründer aus den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie. Der Businessplan-Wettbewerb besteht aus drei Phasen: Ideen-, Konzept- und Businessplanphase. Gerade hat die Businessplanphase begonnen, für die sich Startups und zukünftige Gründer bis zum 12. April bewerben können. Start-ups profitieren von dem starken Experten- und Investoren-Netzwerk, erhalten aussagekräftige Feedbacks, intensive Coachings und wertvollen Input für die Ausarbeitung des Businessplans. Zehn Unternehmer-Teams werden mit Preisgeldern in Höhe von 56.000 Euro ausgezeichnet, dem Gewinner des Science4Life Venture Cup winken 25.000 Euro – der Grundstein für die Patentanmeldung oder die GmbH-Gründung. Energie-Start-ups bewerben sich mit der Teilnahme am Science4Life Venture Cup auch automatisch für den Science4Life Energy Award. Der Spezialpreis Energie ist mit zusätzlich 10.000 Euro dotiert. Die Einreichung des Businessplans erfolgt über die Science4Life-Webseite. Die Teilnehmer registrieren sich online, laden den Businessplan über das Science4Life-Portal hoch und erhalten eine Teilnahmebestätigung per E-Mail.

Über 900 Unternehmensgründungen durch Unterstützung von Science4Life

Über 6.500 Teilnehmer mit mehr als 2.000 Geschäftsideen, darunter über 1.000 detailliert ausgearbeitete Businesspläne – das ist die Bilanz des Science4Life Venture Cup. Seit über 20 Jahren fördert die Gründerinitiative der Hessischen Landesregierung und des Gesundheitsunternehmens Sanofi Innovationen in den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie. Mit Erfolg: Aus dem Businessplan-Wettbewerb sind über 900 neu gegründete Unternehmen entstanden. Das ist unter anderem dem starken Netzwerk mit über 300 Branchen-Experten sowie Rechts- und Patentanwälten, Marketing- und Finanzprofis, Business Angels und Investoren zu verdanken. Sie bewerten die eingereichten Businesspläne und geben jedem Gründerteam eine individuelle, schriftliche Einschätzung des Gründungsvorhabens. Die fünf besten Gründerteams der Businessplanphase erhalten zusätzlich die Möglichkeit, an einem mehrtägigen Exzellenz-Workshop teilzunehmen und sich intensiv mit verschiedenen hochkarätigen Experten aus Wissenschaft, Industrie und Finanzwelt auszutauschen. Mit den Branchen-Experten werden die Stärken und Schwächen des Geschäftsmodells und des Businessplans diskutiert, mit Kommunikationsfachleuten wird der Präsentation der letzte Feinschliff verpasst. Im Anschluss an den Workshop präsentieren die besten fünf Teams ihre Geschäftsideen vor der Science4Life-Experten-Jury, die anschließend die Reihenfolge der Plätze eins bis fünf festlegt. Insgesamt erhalten zehn Start-ups Preisgelder und das Gewinnerteam 25.000 Euro.

Spezialpreis für Energie-Start-ups: Der Science4Life Energy Award 

Seit 2016 gibt es zusätzlich zum Venture Cup einen Spezialpreis für Energie-Gründer. Der Science4Life Energy Award richtet sich an Gründerteams, die sich mit Themen wie Energieerzeugung, Energievertrieb, Digitalisierung oder Energieeffizienz beschäftigen. Ziel ist es, technologische Innovationen im Bereich Energie besonders zu fördern. Dieser Spezialpreis wird vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Viessmann Group gesponsert. Die Teilnehmer des Energy Awards profitieren zusätzlich vom Viessmann-Experten-Netzwerk. Außerdem erhält der Gewinner des Science4Life Energy Awards 10.000 Euro Preisgeld und natürlich, genau wie die Teilnehmer des Venture Cup, Zugang zur exklusiven Wissensförderung durch wettbewerbsbegleitende Workshops und Seminare.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Chemie
  • Energie
  • Start-ups
  • Firmengründungen
Mehr über Science4Life
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.