03.02.2010 - Indivumed GmbH

Indivumed untersucht für das U.S. National Cancer Institute die Aussagekraft von Gewebebiopsien

Systematische Untersuchung der Vorgehensweise bei Biopsien ist Grundvoraussetzung für die Entwicklung individualisierter Krebstherapien

Das Hamburger Unternehmen Indivumed GmbH ist vom U.S. National Cancer Institute (NCI) mit der Durchführung einer Studie beauftragt worden, die den Einfluss der Probenentnahme auf die Qualität von Biopsiematerial und daraus gewonnener Daten untersucht.

Das „Office of Biorepositories and Biospecimen Research“ (OBBR) des NCI finanziert diese Studie, um zu verstehen, in wieweit die Aussagekraft von Blut- und Gewebeproben durch das Vorgehen bei der Probengewinnung und die nachfolgende Behandlung des Materials beeinträchtigt wird. Operations- und Aufbereitungsmethoden sowie andere Rahmenbedingungen der Probengewinnung können auf wichtige Prozesse in den Zellen des entnommenen Gewebes einwirken und damit auch die Ergebnisse von Studien über die Bedeutung von zellulären Strukturen und Mechanismen für Krebserkrankungen beeinflussen. Obwohl Biopsiematerial aus Tumoren sehr häufig verwendet wird, um Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Krebs zu erforschen, gibt es bis heute keine systematischen Studien, die deutlich machen, wie sich die Art und Weise der Probenentnahme und -behandlung auf das molekulare Geschehen im Probenmaterial auswirken.

Indivumed und sein klinisches Netzwerk haben Pionierarbeit geleistet und Standards etabliert, die die umfassende Kontrolle sämtlicher Schritte bei der Sammlung von Gewebeproben und klinischen Daten ermöglichen und bieten daher beste Voraussetzungen für die Untersuchung des Einflusses von (post)operativen Verfahren auf die molekularen Daten.

„Die Ergebnisse der Studie werden Forschern aus Industrie und akademischen Forschungseinrichtungen helfen, zu unterscheiden, welche molekularen Veränderungen in einem Gewebe auf die Unterbrechung der Blutzufuhr oder andere chirurgische Prozesse zurückzuführen sind und welche durch die Krebserkrankung hervorgerufen wurden. Dadurch kann die Fehlinterpretation von molekularen Veränderungen verhindert werden. Unser Ziel ist es, das Verständnis von Krebs entscheidend zu verbessern und Tests zu entwickeln, die Krebs diagnostizieren und klassifizieren können, für eine Prognose sinnvoll sind und die Abschätzung der Eignung bestimmter Behandlungen ermöglichen,“ sagte Prof. Dr. Hartmut Juhl, CEO und Gründer von Indivumed.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Indivumed
Mehr über National Cancer Institute