Daiichi Sankyo hält 63,9 Prozent an Generikahersteller Ranbaxy

11.11.2008 - Indien
(dpa-AFX) Daiichi Sankyo hat die im Juni angekündigte Milliardenübernahme des indischen Arzneimittelherstellers Ranbaxy Laboratories abgeschlossen. Daiichi Sankyo halte nun 63,92 Prozent der Ranbaxy Aktien, teilte der japanische Pharmakonzern mit. Daiichi habe dafür 4,20 Milliarden Dollar gezahlt. Im Juni hatte Daiichi Sankyo mit der Gründerfamilie Singh, dem größten Aktionär von Ranbaxy, eine Vereinbarung unterzeichnet. Ziel war die Übernahme von 50,10 Prozent der Anteile. Gleichzeitig machte Daiichi Sankyo ein Angebot an die anderen Aktionäre. Mit der Übernahme zahle Daiichi Sankyo nach früheren Angaben einen Aufschlag von 53,5 Prozent auf den durchschnittlichen Ranbaxy-Kurs der vergangenen drei Monate.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen