30.04.2021 - Vetter Pharma International GmbH

Vetter und Rentschler Biopharma festigen strategische Zusammenarbeit

Rentschler Biopharma und Vetter haben bekanntgegeben, dass ihre strategische Allianz einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht hat. Die Unternehmen haben den Rahmen für ihre Zusammenarbeit konkretisiert und eine Governance-Struktur eingerichtet sowie Richtlinien für ein gemeinsames, funktionsübergreifendes Vorgehen implementiert. Parallel zum Start erster gemeinsamer Kundenprojekte arbeiten die beiden Pharmadienstleister eng an bereits existierenden Projekten sowie verwandten Themenfeldern.

Ziel der Mitte des vergangenen Jahres initiierten Allianz ist es, durch die enge Abstimmung und Harmonisierung von Produktionsprozessen einen langfristigen Mehrwert zu schaffen, um Kunden eine schnellere und einfachere Produktversorgung ihrer weltweiten Patienten zu ermöglichen. Gemeinsam erweitern die beiden CDMOs ihr Serviceangebot, indem sie nun komplementäre Dienstleistungen und Expertise entlang der Wertschöpfungskette anbieten.

Neben einer Kooperationsvereinbarung über die Zusammenarbeit beider Unternehmen wurden wesentliche Vereinbarungen und Richtlinien in den verschiedenen Fachgebieten, einschließlich Qualität, Entwicklung und Logistik implementiert. Sie beinhalten wichtige Standards für eine gemeinsame Vorgehensweise der beiden Unternehmen mit dem Ziel, Schnittstellen für Kunden und deren langfristige Planung zu optimieren.

„Gemeinsame Prozesse und gegenseitige Vereinbarungen zu implementieren war ein grundlegender Baustein, den wir schon in einem frühen Stadium unserer strategischen Allianz identifiziert haben“, erklärt Vetter-Geschäftsführer Peter Sölkner. „Wir freuen uns über diese zielgerichtete Entwicklung der Zusammenarbeit.“

Auch auf der Ebene der globalen Business Development-Teams beider Unternehmen fand ein intensiver Austausch über die zukünftige Zusammenarbeit statt sowie eine klare Definition der Zielmärkte Europa, USA, Asien-Pazifik und weitere Wachstumsländer. Fortan werden gemeinsam Kunden angesprochen, die von den komplementären Fähigkeiten beider CDMOs profitieren können.

„Wir sind sehr gespannt darauf, wie die aus den ersten Projekten gewonnenen Erkenntnisse unsere strategische Allianz weiter vorantreiben werden“, sagt Dr. Frank Mathias, Vorstandsvorsitzender der Rentschler Biopharma. „Unsere Teams erhalten dabei wertvolle Einblicke, um die Ausrichtung unserer Prozesse und Ansätze weiter zu optimieren.“

Beide Pharmadienstleister werden weiterhin unabhängig voneinander ihre bestehenden und neuen Kunden betreuen, während sie gemeinsam die strategische Zusammenarbeit und Integration ihrer Dienstleistungen im heutigen, sich schnell entwickelnden Umfeld des globalen Gesundheitswesens vorantreiben. Sowohl Vetter als auch Rentschler Biopharma setzen sich mit ihren strategischen Initiativen dafür ein, die Entwicklung vielversprechender neuer Therapien für Patienten mit schweren sowie seltenen Krankheiten zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Mehr über Vetter
  • News

    Vetter baut seine Aktivitäten in China weiter aus

    Vetter hat seine neue Niederlassung in Shanghai eröffnet. Mit der mittlerweile vierten Repräsentanz in der Asien-Pazifik-Region (APAC) will der Pharmadienstleister seine internationale Ausrichtung festigen und seine Bekanntheit auf dem strategisch wichtigen chinesischen Markt weiter erhöhen ... mehr

    Vetter baut Präsenz im Asien-Pazifik-Raum aus

    Vetter hat sein neues südkoreanisches Vertriebsbüro in der Metropolregion Incheon eröffnet. Das neue Büro liegt in Songdo, das als nationales Biotechnologie-Zentrum gilt, und ist rund eine Stunde von der Hauptstadt Seoul entfernt. Dort sind auch zahlreiche prominente Biotechunternehmen sowi ... mehr

    Steigende Nachfrage: Vetter baut Kapazitäten für Sekundärverpackungen aus

    Vetter baut seine Kapazitäten für Sekundärverpackungen weiter aus. Die Contract Development und Manufacturing Organisation (CDMO) reagiert damit auf den steigenden Kunden- und Marktbedarf nach komplexen Verpackungslösungen. Zugleich zieht die steigende Anzahl an neuen Abfülllinien und Gefri ... mehr

  • Firmen

    Vetter Pharma International GmbH

    Vetter ist ein unabhängiger internationaler Spezialist in der Herstellung aseptisch vorgefüllter Spritzen- und Karpulensysteme sowie Vials. Seit über 25 Jahren steht der Name Vetter für Qualität, Innovationen und strategische Partnerschaften. Von der FDA, EMA und von weiteren Behörden geprü ... mehr

Mehr über Rentschler
  • News

    Rentschler Biopharma steigt in die Zell- und Gentherapie ein

    Cell and Gene Therapy Catapult (CGT Catapult), ein unabhängiges Kompetenzzentrum für Innovationen zur Förderung der britischen Zell- und Gentherapieindustrie, und Rentschler Biopharma SE haben bekannt gegeben, dass Rentschler Biopharma eine Produktionsanlage für neuartige Therpien (ATMPs: A ... mehr

    CureVac und Rentschler Biopharma fahren Herstellung von COVID-19-Impfstoff CVnCoV hoch

    CureVac N.V. und Rentschler Biopharma SE gaben bekannt, dass die Unternehmen den Aufbau der Kapazitäten für die Produktion des COVID-19-Impfstoffs von CureVac, CVnCoV, vorantreiben.Rentschler Biopharma wird CureVac bei der großvolumigen Herstellung der mRNA für CVnCoV nach cGMP-Maßstab (cur ... mehr

    Rentschler Biopharma ernennt neuen Senior Vice President Business Development

    Die Rentschler Biopharma SE gab die Ernennung von Herrn Federico Pollano (55) zum neuen Senior Vice President Business Development mit Wirkung zum 1. März 2018 bekannt. Er wird den Bereich Business Development leiten und als zentraler Ansprechpartner für den wachsenden Kundenkreis des Unter ... mehr

  • Firmen

    Rentschler Biotechnologie GmbH

    Die Rentschler Biopharma SE ist ein führendes Auftragsentwicklungs- und Produktionsunternehmen (CDMO) und ausschließlich auf Kundenprojekte fokussiert. Mit seinem Hauptsitz in Laupheim, Deutschland, und seinem Standort in Milford, MA, USA, bietet Rentschler Biopharma Prozessentwicklung und ... mehr

    Dr. Rentschler Holding GmbH & Co. KG

    Seit über 75 Jahren ist Rentschler im Dienste der Gesundheit tätig. In dieser Zeit ist die durchschnittliche Lebenserwartung in den westlichen Industrienationen von gut 56 Jahren im Jahr 1930 auf etwa 75 Jahre im Jahr 2005 gestiegen – nicht zuletzt ein Verdienst der verbesserten medizinisch ... mehr