Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Die Oculyze GmbH ist eine weltweit führende Biotech-Firma und vertreibt die führende Plattform für mobile Bildanalyse. Die cloudbasierte Bildanalysesoftware verwandelt gewöhnliche mobile Geräte in leistungsstarke Tools, die es jedem ermöglichen, ein mikroskopisches Bild zu erstellen und innerhalb weniger Sekunden präzise und reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten, ohne das spezielles Fachwissen benötigt wird. Oculyze hat kürzlich seine technologisch führende Innovation vorgestellt, das Oculyze BB (Better Brewing) 2.0, eine Hardware-Software-Kombination, die es Brauereien ermöglicht, die Konzentration und Viabilität ihrer Hefe in weniger als einer Minute zu bestimmen. Zukünftige Anwendungen, welche sich derzeit in verschiedenen Entwicklungsstadien befinden, reichen von der landwirtschaftlichen Überwachung bis zu einer Applikation in der Diagnostik.

Gründer

Ulrich Tillich
Co-founder and Chief Technology Office

Katja Schulze
Co-founder and Chief Science Officer

Kilian Moser
Co-founder and Chief Executive Officer

Startup-Programme

Science4Life Venture Cup 2016

EXIST

German Accelerator Tech

Mehr über Oculyze
  • News

    Oculyze erhält Investitionsschub

    Oculyze gab bekannt, dass sie eine siebenstellige Beteiligung der Constantia New Business (CNB) GmbH mit Sitz in Wien, Österreich, sichern konnte. CNB ist ein Venture-Capital-Investor, der mit High-Tech-Startups zusammenarbeitet und schließt sich damit BFB Brandenburg Kapital GmbH an, der b ... mehr

    Oculyze & BIOTECON Diagnostics unterzeichnen Vertrag für strategische Partnerschaft

    Oculyze und BIOTECON Diagnostics gaben den Abschluss einer strategischen Partnerschaft bekannt. Die in den Geschäftsräumen von BIOTECON Diagnostics in Potsdam unterzeichnete Vereinbarung ernennt das Unternehmen zum exklusiven globalen Vertriebspartner der neuesten technologischen Innovation ... mehr

    Oculyze erhält Genehmigung für Phase 1 des Programms Horizon 2020

    Die Firma Oculyze, eine Ausgründung der Technischen Hochschule (TH) Wildau, gab bekannt, dass sie kürzlich vom renommierten Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union eine Förderung der Phase 1 in Höhe von 50.000 Euro erhalten hat. Im Einklang mit den Anforderun ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.