Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Eine neue und aufstrebende Art von Analysegeräten produziert reichhaltige Datensätze, indem sie Hunderte von Parametern aus Millionen von Einzelzellen misst. Die resultierenden Einzelzelldaten enthalten die Informationen, die für die Früherkennung von Krankheiten erforderlich sind, erfordern jedoch ausgefeilte und innovative Berechnungsansätze, um die relevanten Informationen zu extrahieren. Wir gehen dieses Problem an, indem wir Software für die künstliche Intelligenz (KI) für die Einzelzellen-Datenanalyse entwickeln. Die zugrunde liegenden Algorithmen erlauben es uns, Muster in einzelligen Daten mit dem Krankheitsstatus zu verknüpfen, ähnlich wie moderne Methoden zur Objekterkennung Pixelmuster mit Objekten verknüpfen. Durch die Zusammenarbeit mit Krankenhäusern zur Gewinnung von einzelligen Patientendaten bauen wir eine AI-basierte Pipeline für die Entdeckung neuer Biomarker auf, die hochempfindliche Biomarker für die Früherkennung einer breiten Palette komplexer Krankheiten liefern wird. Darüber hinaus werden wir eine Softwarelösung anbieten, die unsere KI-Technologie für F&E-Kunden aus Wissenschaft, Pharma und Kliniken verpackt. Durch Neuheit und Wirkung haben unsere Produkte das Potenzial, den Gesundheitsmarkt zu stören.

Mehr über Scailyte
  • News

    ETH-Spinoff Scailyte ist dem Krebs auf der Spur

    Die Medizin ist auf der Suche nach Hinweisen, die frühzeitig auf komplexe Krankheiten hindeuten. Um solche sogenannten Biomarker zu finden, hat das ETH-Spinoff Scailyte eine Software entwickelt, die Millionen von einzelnen Zellen durchforstet. Die Suche nach sogenannten Biomarkern ist eine ... mehr

    Scailyte sammelt CHF 2.75 Mio. an Seedfinanzierung

    Die Scailyte AG, ein Schweizer Start-up im aufstrebenden und schnell wachsenden Bereich der Single-Cell-Technologien, hat CHF 2.75 Mio. an Seed-Finanzierung aufgenommen und Swisscom Ventures als strategischen Investor gewonnen. Die Zürcher Kantonalbank schloss sich neben den bisherigen Akti ... mehr

    ETH-Spin-off-Maschine läuft auf Hochtouren

    Die ETH Zürich erlebte 2018 ein neues Hoch bei den Spin-off-Gründungen: Insgesamt 27 Gründerteams wagten den Schritt in die Selbständigkeit. Während in den Nullerjahren an der ETH im Schnitt pro Jahr 13 Spin-offs gegründet wurden, waren es in den Zehnerjahren bis anhin rund 24. Für Detlef G ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.