Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Fachleute aus der Biowissenschaftsbranche gehen Partnerschaft mit Elsevier ein

11.07.2005

Elsevier, Herausgeber wissenschaftlicher , technischer und medizinischer Information, gab bekannt, dass das Unternehmen die erste Sitzung des Biowissenschaftsbeirates am Freitag, den 24. Juni im Hauptsitz des Unternehmens in Amsterdam einberufen hat. Der Beirat besteht aus einer Gruppe internationaler Entscheidungsträger aus allen Bereichen der Biowissenschaftsbranche, die ihr Fachwissen zu Kundenanforderungen geltend machen und die Führung von Elsevier bei strategischen Richtungsentscheidungen beraten.

Dazu sagte Martin Tanke, geschäftsführender Direktor Biowissenschaften bei Elsevier: "Das Hauptziel der Bildung eines solchen Beirats ist es, Kommunikation und Partnerschaft mit unseren Unternehmenskunden zu fördern. Wir haben mit den Mitgliedern des Beirats sehr offene Gespräche über ihre Erwartungen und Anforderungen und die Möglichkeit, ihre enorme Erfahrung und Kenntnis in die Diskussion führender Trends in der Branche einzubringen, führen können".

Dr. Steve Swain, Director of Published Information bei GlaxoSmithKline, nahm an dem ersten Treffen teil und bemerkte: "Unternehmenskunden wünschen sich schon seit einiger Zeit ein Forum um ihre Ansichten der Führung von Elsevier direkt präsentieren zu können. Das erste Treffen des neuen Unternehmens-Beirats war ein grosser Schritt in die richtige Richtung, wobei ein echter beidseitiger Dialog zwischen den Unternehmensmitgliedern und dem Management von Elsevier zu einer Reihe von Themen zustande kam, denen wir uns alle gegenüber sehen".

Im Beirat sind Mitglieder folgender Unternehmen vertreten: BASF, BMS, Boehringer Ingelheim, Eli Lilly, F. Hoffman-La Roche, GlaxoSmithKline, Merck, NovoNordisk, Pfizer, sanofi-aventis und sienabiotech.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Elsevier
  • GlaxoSmithKline
  • Sanofi-aventis
  • Pfizer
  • Merck
  • Hoffman
  • Eli Lilly
  • Boehringer Ingelheim
  • BMS
  • BASF
Mehr über Elsevier
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.